WTA-Damenturnier: Spitzen-Tennis kommt 2020 nach Berlin

Pressemitteilung vom 18.09.2019

In der Sportmetropole Berlin findet im kommenden Jahr ein Damenturnier der Wimbledonserie statt. Gespielt wird vom 15. bis 21. Juni 2020 auf dem Gelände des LTTC Rot-Weiß Berlin.

Sport-Staatssekretär Aleksander Dzembritzki begrüßte die Entscheidung über die Ausrichtung des hochkarätigen Turniers: „Mit diesem Event liegt erstmals seit vielen Jahren der Fokus des internationalen Tennis wieder auf Berlin. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist gemeinsam mit dem LTTC und der WTA das Turnier nach Berlin zu holen. Damentennis passt perfekt in die sportliche Vielfalt unserer Stadt und wird den Eventkalender im nächsten Jahr bereichern. Damit setzen wir auch ein Ausrufezeichen in Sachen Frauensport und beleben die Tradition großer Tennisturniere im Berliner Steffi-Graf-Stadion.“

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport wird dafür drei Trainingsplätze für Rasentennis durch Umwandlung von drei Ascheplätzen auf dem landeseigenen Gelände des Olympiaparks errichten. Die Rasen-Trainingsplätze sind Voraussetzung für das Turnier der Damen. Für den Umbau entstehen Kosten von ca. 600.000 Euro. Die notwendigen Turnierplätze errichtet der LTTC auf eigene Kosten auf seinem Vereinsgelände. Das Wimbledon-Vorbereitungsturnier soll auch in den kommenden Jahren in der Hauptstadt stattfinden.