Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Grundsteinlegung für Einsatztrainingszentrum der Polizei Berlin

Pressemitteilung vom 27.05.2019

Das Land Berlin plant fünf neue Einsatztrainingszentren (ETZ) für die Polizei Berlin. Sie verteilen sich auf die Standorte Cecilienstraße, Gallwitzallee, Kruppstraße, Ruppiner Chaussee und Charlottenburger Chaussee. Zwei ETZ werden neu errichtet (Cecilienstr. und Gallwitzallee); drei werden auch teilweise in Bestandsbauten integriert (Kruppstraße, Ruppiner Chaussee, Charlottenburger Chaussee).

Berlins Innensenator Andreas Geisel sagte anlässlich der Grundsteinlegung für den ersten Bauabschnitt des ETZ Ruhleben – Charlottenburger Chaussee: „Als Innensenator ist es meine Pflicht, die Bürgerinnen und Bürger und die vielen Besucher unserer Stadt vor Kriminalität zu schützen. Dafür brauchen wir eine bestens ausgebildete Polizei. Ausbildung, Weiterbildung und kontinuierliches Training sind die Basis für diese Verpflichtung. Einen weiteren Grundstein dafür haben wir heute gelegt.“

Die neuen Einsatztrainingszentren werden regelmäßiges Schießtraining gewährleisten und erfüllen die Voraussetzungen für ein modernes Einsatztraining. Jedes Trainingszentrum verfügt dabei grundsätzlich über eine Raumschießanlage, einen Raum für eine Lasersimulationsanlage Übungswohnungen, Übungstreppenhäuser, Schulungsräume, Trainingsräume sowie einen Außenbereich mit Übungsflächen und Sportplatz.

Das ETZ Ruhleben – Charlottenburger Chaussee ist eingeteilt in zwei Bauabschnitte und kostet 40,4 Mio. Euro. Der erste Bauabschnitt umfasst den Neubau einer modularen Raumschießanlage (MRSA) mit zwei Schießständen mit jeweils sechs 25m Schießbahnen (mit Geschossfang und Regieraum, Eingangsbereich, Schulungsbereiche). Die Fertigstellung ist für Dezember 2019 geplant. Der zweite Bauabschnitt umfasst die Sanierung und Erweiterung von 3 Schießständen

Nach Abschluss der Arbeiten wird es dann an dem Standort 6 Schießstände mit 27 Schießbahnen geben.

Die anderen Standorte im Überblick.

ETZ Cecilienstraße

  • Neubau einer modularen Raumschießanlage (MRSA)
  • Raumschießanlage mit Schulungs- und Nebenräumen
  • 6 Schießbahnen (25m)
  • bauliche Fertigstellung Frühjahr 2020
  • Kosten10,4 Mio. Euro
  • Ausbau zum Einsatztrainingszentrum mit Übungswohnungen, Übungstreppenhäuser, Schulungsräume, Trainingsräume sowie einen Außenbereich mit Übungsflächen und Sportplatz
  • Kosten: weitere 32 Mio. €

ETZ Gallwitzallee

  • Neubau eines ETZ
  • Errichtung von Trainingsflächen im Außenbereich
  • 1 Schießstand, 4 Schießbahnen
  • Baubeginn Sommer 2019
  • Kosten 28,7 Mio. Euro

ETZ Ruppiner Chaussee inkl. MRSA

  • Machbarkeitsstudie in Arbeit
  • Die MRSA hat nach Fertigstellung 6 Schießbahnen
  • Weitere 11 Bahnen sind für die Spezialeinsatzkräfte geplant (auch 200 m-Bahnen, befahrbar)
  • Derzeitige Kostenschätzung: mindestens 70 Mio. €

ETZ Kruppstraße

  • 1 Schießstand bereits vorhanden und in Nutzung (3× 25m)
  • Herrichtung und Umbau des bestehenden ETZ
  • Kostenschätzung noch offen