Sportsenator Geisel empfängt das Berlin-Brandenburger Team der Special Olympics 2019

Pressemitteilung vom 02.04.2019

Heute begrüßte Sportsenator Andreas Geisel alle 15 Athletinnen und Athleten des Special Olympics Landesverbandes Berlin-Brandenburg zu einem offiziellen Empfang im Roten Rathaus. Dabei trug sich das Team auch in das Gästebuch des Landes Berlin ein.

Als Teil der deutschen Mannschaft mit 163 Athletinnen und Athleten schnitten die Berliner und Brandenburger bei den Weltspielen mit 10 Goldmedaillen, 10 Silbermedaillen und 4 Bronzemedaillen hervorragend ab und waren großartige Repräsentanten der Sportmetropole. Insgesamt erzielte das deutsche Team 118 Medaillen. Da die Athletinnen und Athleten in ihren jeweiligen Leistungsgruppen starten, erhalten alle die Chance auf gute Platzierungen und sportliche Erfolge.

Aus Sicht des Senators sind die Special Olympics 2023 in Berlin eine großartige Chance, die Inklusion weiter voranzubringen. Andreas Geisel dazu: „Ich habe beim Besuch der Weltspiele in Abu Dhabi eine großartige Atmosphäre gespürt. Die Gespräche mit den Athletinnen und Athleten haben mir und der gesamten Berliner Delegation erneut gezeigt, wie sehr der Sport Menschen verbindet. Die gesammelten Eindrücke und Erfahrungen sind sehr wertvoll. Ich bin sehr stolz, dass wir die nächsten Gastgeber der Sommerspiele 2023 sein werden. Berlin wird ein außerordentliches Fest der Lebensfreude, Toleranz und internationalen Verständigung feiern. Schon heute ist die Vorfreude sehr groß.“

Die Weltspiele wurden vom 14. bis 21. März 2019 in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgerichtet und sollen 2023 in der Sportmetropole Berlin stattfinden. Zur Vorbereitung auf dieses herausragende Sportereignis war auch eine Berliner Delegation unter Leitung von Sportsenator Andreas Geisel für drei Tage in Abu Dhabi und führte einen intensiven Austausch u.a. mit dem Präsidenten von Special Olympics International, Timothy Shriver.