#Coronavirus #Covid19

Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

Staatssekretärsausschuss: Ordnungsamt Online auf ganz Berlin ausweiten

Pressemitteilung Nr. 60 vom 14.09.2015

Berlins Staatssekretärsausschuss zur Verwaltungsmodernisierung hat in seiner heutigen Sitzung die Freischaltung des Portals „Ordnungsamt Online“ ausdrücklich begrüßt. Ziel bleibt die Einführung des Ordnungsamt-Online in allen Berliner Bezirken.

Das „Ordnungsamt Online“ bietet den Berlinerinnen und Berlinern die Möglichkeit, Mängel und Infrastrukturprobleme im öffentlichen Raum an die Ordnungsämter zu melden – und zwar schnell, komfortabel und unabhängig von Öffnungszeiten. Damit erleichtert der Senat der Bevölkerung den Zugang zu den Dienstleistungen der Verwaltung und gestaltet Verwaltungshandeln transparenter.

Bürgerinnen und Bürger können bereits in den Vorreiter-Bezirken Lichtenberg und Treptow-Köpenick Hinweise über Störungen im öffentlichen Raum (Lärm, Müllablagerungen, Grünanlagen, Straßenzustand) über das Service-Portal berlin.de (ordnungsamt.berlin.de) geben.

Der Staatssekretärsausschuss zur Verwaltungsmodernisierung appelliert an die anderen Berliner Bezirke, den beiden Bezirken zu folgen und das Online-Portal den Bürgerinnen und Bürgern in ganz Berlin zur Verfügung zu stellen.

Hintergrund:

Das IT-Verfahren soll durch automatisierte Abläufe die Arbeit in den Ordnungsämtern vereinheitlichen und vereinfachen. Den bezirklichen Ordnungsämtern wird damit ein landeseinheitliches Vorgangsbearbeitungssystem zur Verfügung gestellt, um die Vorgänge elektronisch zu bearbeiten oder an die zuständige Stelle weiterzuleiten. Die Entwicklung und Finanzierung des IT-Verfahrens ist im Rahmen des Modernisierungsprogramms „ServiceStadt Berlin“ unter der Federführung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport erfolgt.