Besuch der Senatorin im neuen Warte- und Wärmeraum „Übernacht-Café“ in der Gitschiner Straße 15

Pressemitteilung vom 03.12.2019

Vor kurzem eröffnete Berlins neuer Warte- und Wärmeraum für obdachlose Menschen im Sozialen Zentrum GITSCHINER 15 der Evangelischen Kirchgemeinde Heilig Kreuz-Passion in Kreuzberg.

Die Senatssozialverwaltung und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hatten in Auswertung der Kältebahnhöfe für obdachlose Menschen im vergangenen Winter beschlossen, dieses Konzept in veränderter Form weiterzuführen. U-Bahnhöfe sind keine geeigneten Orte, an denen Menschen im Winter übernachten sollten. Nun gibt es einen neuen Schutz- und Wärmeraum, gut erreichbar zwischen den U-Bahnhöfen Hallesches Tor und Prinzenstraße.
„Übernacht-Café“ nennt der Träger der Einrichtung, die Sozialgenossenschaft Karuna, das neue niedrigschwellige Angebot für obdachlose Menschen.

Für die Nacht bietet Karuna mit dem Übernacht-Café allen schutzsuchenden Menschen ab 22.00 Uhr einen Aufenthalt und auch die Möglichkeit zur Übernachtung.

Am Donnerstag, dem 5. Dezember 2019, um 13.00 Uhr, besucht die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, das Übernacht-Café in der Gitschiner Straße 15.
Die Senatorin wird zudem über die Themen Obdachlosigkeit, Obdachlosenzählung „Nacht der Solidarität“ und Kältehilfe berichten.

Als weitere Gesprächspartner/innen sind anwesend:
  • Jörg Richert, Geschäftsführer der Sozialgenossenschaft Karuna
  • Kathrin Bierwirth, Leiterin Strategie & Public Affairs bei der BVG
  • Peter Storck, Pfarrer der Heilig Kreuz Gemeinde Kreuzberg

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen.