Internetseite für die Anmeldung zur Nacht der Solidarität freigeschaltet

Pressemitteilung vom 28.10.2019

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Am 29. Januar 2020 werden nachts mehr als 1600 freiwillige Helferinnen und Helfer auf Berlins Straßen unterwegs sein, um die obdachlosen Menschen zu zählen und zu befragen, die auf der Straße schlafen. Für die Anmeldung der vielen Freiwilligen hat die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales am Montag eine Internetseite freigeschaltet, auf der sich alle Berlinerinnen und Berliner anmelden können, die in der Nacht der Solidarität aktiv werden wollen.

Die Anmeldung erfolgt unter der Adresse: www.berlin.de/nacht-der-solidaritaet

Die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach: „Wir erfüllen mit der Obdachlosenzählung eine langjährige Forderung von Wohlfahrtsverbänden und Sozialarbeitern. Denn je genauer wir wissen, wie viele Menschen auf der Straße leben, welche Sprache sie sprechen und welches Geschlecht sie haben, desto besser können wir die Hilfen für sie organisieren, sei es mit Dolmetschern in der Straßensozialarbeit, mit Schlafplätzen für Frauen oder mit speziellen Beratungsangeboten.

Wir bitten die Berlinerinnen und Berliner, sich an der Nacht der Solidarität zu beteiligen. Je mehr freiwillige Helfende und erfahrende Mitarbeitende aus dem Sozialbereich sich engagieren, desto erfolgreicher wird dieses Pilotprojekt sein.“

Es ist die erste Obdachlosenzählung dieser Art in Deutschland. Berlin orientiert sich bei der Vorbereitung und Durchführung dieser Zählung an den Erfahrungen anderer Metropolen wie Paris, New York, Brüssel und Lissabon. Ein Beirat von Expertinnen und Experten bereitet die Zählung vor. Sie wird fachkundig begleitet, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Hilfsorganisationen und erfahrene Straßensozialarbeiter sind beteiligt.

Die Internetseite ist heute anlässlich der 3. Berliner Strategiekonferenz zur Wohnungslosenhilfe freigeschaltet worden, die an diesem Montag von 14 bis 18.30 Uhr im Festsaal Kreuzberg stattfindet.

Dort werden die neuen Leitlinien der Wohnungslosennotfallhilfe und Wohnungslosenpolitik präsentiert, die der Senat im September 2019 beschlossen hat. Die etwa 400 Teilnehmenden der Strategiekonferenz werden die ersten praktischen Schritte zur Umsetzung vorstellen und diskutieren.
Interseite über www.berlin.de/nacht-der-solidaritaet