Inhaltsspalte

3. Berliner Strategiekonferenz zur Wohnungslosenhilfe

Pressemitteilung vom 23.10.2019

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Die Hilfe für wohnungslose und obdachlose Menschen ist eine der großen Herausforderungen für das Land Berlin. Am 28. Oktober wird die 3. Berliner Strategiekonferenz zur Wohnungslosenhilfe mit vielen Akteuren aus der Stadt darüber beraten, wie diese Aufgabe bewältigt werden kann.

Der Berliner Senat hat kürzlich die neuen Leitlinien der Wohnungsnotfallhilfe und Wohnungslosenpolitik beschlossen. Das alte Konzept stammte aus dem Jahr 1999 und entsprach längst nicht mehr dem aktuellen Stand.

Auf der Strategiekonferenz werden die neuen Leitlinien nun präsentiert und die ersten Schritte zur Umsetzung vorgestellt und diskutiert. Mehr als 350 Gäste haben sich angekündigt, Berliner Projekte der Wohnungslosenhilfe stellen ihre Arbeit vor.

  • Wann? Montag, 28. Oktober 2019, 14-18.30 Uhr
  • Wo? Festsaal Kreuzberg, Am Flutgraben 2, 12435 Berlin
Ablauf:
  • 14 Uhr: Begrüßung durch Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
  • 14.20 Uhr: Vorstellung und Bewertung der Leitlinien und des Strategieprozesses durch Werena Rosenke, Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe
  • 15.30 – 16.30 Uhr: Berliner Projekte der Wohnungslosenhilfe stellen sich vor
  • 16.30 Uhr: Podium und Abschlussdiskussion im Publikum, u. a. mit Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Dilek Kalayci, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Martin Hikel, Bezirksbürgermeister von Neukölln.

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales: „Auf der 3.Berliner Strategiekonferenz werden wir gemeinsam die nächsten Schritte in der Wohnungslosenhilfe diskutieren und überlegen, wie wir wohnungslosen Menschen in der Stadt noch besser helfen können. Nach 20 Jahren haben wir mit den neuen Leitlinien der Wohnungsnotfallhilfe endlich ein gesamtstädtisches Konzept. Wir gehen neue Wege und können mit vielen neuen Projekten starten. Denn eins ist klar: Menschen auf der Straße sind ein Teil unserer Gesellschaft. Wir helfen ihnen und unterstützen sie. Kein Mensch soll auf der Straße leben müssen.“

Dilek Kalayci, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung: „Die medizinische Versorgung von obdachlosen Menschen ist eine der zentralen Herausforderungen des Landes Berlin. Gesundheit darf nicht vom Geldbeutel abhängen. Hier gehen wir mit den neuen Leitlinien der Wohnungslosenpolitik und mit dem Entwurf für den neuen Doppelhaushalt 2020/2021 wichtige Schritte, etwa indem wir die Krankenwohnung für Obdachlose absichern und ausbauen und mehr Mittel für medizinisches Personal in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe und die Übernahme von Medikamenten zur Behandlung von Menschen ohne Versicherungsschutz bereitstellen wollen. Die Entstehung der Leitlinien der Wohnungslosenpolitik ist ein sehr positives Beispiel der ressortübergreifenden Zusammenarbeit.“

Pressevertreterinnen und -vertreter sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen. Ihnen stehen auf Wunsch Gesprächspartner zur Verfügung. Von 15.30 bis 16.30 Uhr können Sie die Senatorinnen Breitenbach und Kalayci bei der Vorstellung der Projekte begleiten.

Da die Veranstaltung ausgebucht ist, bitte wir Sie um eine Voranmeldung unter pressestelle@senias.berlin.de