Inhaltsspalte

Presseeinladung: Arm trotz Arbeit? Antworten und Strategien auf der Fachkonferenz „Von Erwerbsarmut in Gute Arbeit – Europäisch denken. Solidarisch handeln.“

Pressemitteilung vom 18.09.2019

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Am Mittwoch, dem 25.09.2019, lädt die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales zur Fachkonferenz „Von Erwerbsarmut in Gute Arbeit – Europäisch denken. Solidarisch handeln.“ ins Hotel Stadtbad Oderberger Berlin ein.

Auf der Konferenz soll dem Phänomen der Erwerbsarmut intensiv nachgegangen werden. Denn immer mehr Menschen in Europa sind arm, obwohl sie arbeiten. Trotz anhaltendem Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum gelten hierzulande rund 10 % der Erwerbstätigen als arm, d. h. über vier Millionen Menschen und ihre Familien müssen mit einem Einkommen auskommen, das für einen angemessenen Lebensunterhalt nicht ausreicht. Sie sind auf Sozial- oder Lohnersatzleistungen angewiesen. Am stärksten stieg die Erwerbsarmut im europäischen Vergleich in den vergangenen Jahren in Deutschland! Auf der Konferenz werden pragmatische Möglichkeiten zur Überwindung von Erwerbsarmut diskutiert. Auch europaweit gibt es vielversprechende Ansätze für Wege aus der Erwerbsarmut.

Die Veranstaltung wird durch den Regierenden Bürgermeister Michael Müller eröffnet. Arbeitssenatorin Elke Breitenbach schließt an mit einer Rede zur Erwerbsarmut. Auf der Konferenz stehen in Workshops folgende Themen im Fokus: Prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Digitale Transformation und Erwerbsarmut, Dienstleistungssektor sowie Aus- und Weiterbildung.

Zu einigen Programmpunkten der Konferenz:

  • 9.35 Uhr Grußwort Michael Müller, Regierender Bürgermeister
  • 9.45 Uhr Begrüßung und Einführung Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
  • 10.00 Uhr Keynote Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup, Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen
  • 11.30 Uhr Erwerbsarmut aus Sicht der Betroffenen – Talk mit Erika Biehn, (Betroffenenvertreterin in der Nationalen Armutskonferenz) und Sarah Jochmann, (Pressesprecherin der Facebook-Kampagne „Liefern am Limit“)
  • 16.00 Uhr Paneldiskussion u. a. mit Alexander Fischer, Staatssekretär für Arbeit und Soziales

Weitere Informationen unter: www.berlin.de/sen/arbeit/beschaeftigung/eu-beschaeftigungspolitik/tagungen-und-konferenzen/

Zeit: Mittwoch, 25. September 2019 – Beginn: 09:30 Uhr
Ort: Hotel Stadtbad Oderberger, Oderberger Str. 57 in 10435 Berlin.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten unter: www.gsub.de/anmeldung-erwerbsarmutskonferenz/