Presseeinladung: Mehr Sprachkurse für Geflüchtete in Berlin – Vereinbarung mit den Berliner Volkshochschulen unterzeichnet

Pressemitteilung vom 18.06.2019

Bild/Ton

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Für Geflüchtete ist das Erlernen der deutschen Sprache ganz elementar. Die Sprache ebnet die Wege – in Ausbildung, in den Arbeitsmarkt, zur Nachbarschaft, zu gesellschaftlicher Teilhabe. Berlin bietet allen Geflüchteten, die nicht mehr schulpflichtig sind und keinen Zugang zu den bundesfinanzierten Kursen haben, daher über die bundesfinanzierten Integrationskurse hinaus Deutschkurse an den Volkshochschulen an.

Die Volkshochschulen sind hier ein starker Partner für das Land Berlin. Jetzt konnte eine neue Vereinbarung abgeschlossen werden, die u. a. eine Ausweitung des Kursangebotes sowie der Kinderbetreuung ermöglicht. Unterzeichnet wird diese Verwaltungsvereinbarung am kommenden Montag, dem 24. Juni, zwischen den Berliner Volkshochschulen und der Integrationsbeauftragten des Landes Berlin Katarina Niewiedzial.

Zu diesem Presse- und Fototermin, an dem auch Senatorin Elke Breitenbach und der Pankower Bezirksbürgermeister Sören Benn teilnehmen werden, möchten wir die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich einladen.

  • Wann? Montag, 24. Juni 2019, 10.00 Uhr
  • Wo? Volkshochschule Pankow im Bildungszentrum am Antonplatz, Bizetstraße 27/41 in 13088 Berlin (Großer Veranstaltungssaal im Haus 27)

Über Ihr Interesse würden wir uns freuen.