Einladung zum Pressegespräch: Schutz und Unterstützung für LSBTI-Geflüchtete in Berlin

Pressemitteilung vom 14.05.2019

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Der 17. Mai ist Internationaler Tag gegen Homophobie, Transphobie, Biphobie und Interphobie (IDAHOBIT), – Anlass für Senatorin Elke Breitenbach über die Situation LSBTI-Geflüchteter in Berlin zu informieren. Wie werden die besonderen Belange und die Schutzbedürftigkeit von LSBTI-Geflüchteten in Berlin berücksichtigt? Gibt es ausreichend Angebote und Unterbringungsmöglichkeiten gerade für diese Menschen in unserer Stadt? Wie werden sie geschützt?

Im Rahmen eines Pressegesprächs am kommenden Freitag sollen diese Fragen im Mittelpunkt stehen.

Teilnehmen werden:

  • Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
  • Sybill Schulz, Leiterin Koordinierungsstelle Flüchtlingsmanagement bei der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
  • Marcel de Groot, Geschäftsführer der Schwulenberatung Berlin
  • Stephan Jäkel, Abteilungsleitung HIV/STI-Prävention und Flucht bei der Schwulenberatung Berlin
  • Antje Sanogo, Leitung der LSBTI- Erstaufnahmeeinrichtung und Gemeinschaftsunterkunft

Zeit: Freitag, 17. Mai 2019, 13.00 Uhr

Ort: Schwulenberatung Berlin gGmbH, Wilhelmstrasse 115 in 10963 Berlin

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Pressegespräch herzlich eingeladen.

Über Ihr Interesse würden wir uns freuen.