Senatorin Breitenbach: „Gegen Gewalt an Obdachlosen einzuschreiten sind wir alle gefordert!“

Pressemitteilung vom 03.12.2018

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Auf dem Kältebahnhof Lichtenberg brannte gestern eine der dort für obdachlose Menschen aufgestellten Dixi-Toiletten. Noch ermittelt die Polizei nach Ursachen und Tätern.

Sozialsenatorin Elke Breitenbach: „Wer auch immer aus welchen Gründen die mobile Toilette am Lichtenberger Bahnhof angezündet hat: Es ist und bleibt eine zu verurteilende Tat! Glücklicherweise ist kein Mensch zu Schaden gekommen. Ich danke den Sozialarbeitern von Karuna e. V. für ihren beherzten Einsatz beim Löschen des Feuers. All unsere Aufmerksamkeit muss auch weiter darauf gerichtet sein, Schaden an Leib und Leben von obdachlosen Menschen zu verhindern. Sie brauchen unsere Unterstützung, Hilfe und Beratung. Dazu gehören Gespräche ebenso wie ein Becher Kaffee oder Telefongeld und vor allem die Verhinderung jeder Art von Gewalt – wir alle sind gefordert. Wegschauen hilft nicht!“