Inhaltsspalte

Einladung zum Presse- und Fototermin: Senatorin Breitenbach besucht den „Löwenladen“ – einen neuen Ort für Kinder und Eltern aus Marzahn-Hellersdorf für gleiche Bildungschancen

Pressemitteilung vom 04.09.2018

In Marzahn-Hellersdorf gibt es eine neue feste Anlaufstelle für Familien in Problemlagen. Der „Löwenladen“ ist kein Spielort oder eine Beratungsstelle im herkömmlichen Sinne, sondern vereint beides in einmaliger Weise. Hier wird Familien mit sozialen Problemen im Alltag geholfen. Zentral dabei ist die Hilfestellung bei der Beantragung von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket. Ebenso wichtig ist die frühkindliche Leseförderung durch das gemeinnützige Bildungsprojekt Librileo. Für ein Jahr veranstaltet Librileo gemeinnützig ein Lese- und Spielparadies für alle Kinder des Kiezes. Lese- und Sprachfähigkeiten werden gefördert und die Bildungschancen der Kinder erhöht.

Im letzten Jahr gab es an drei Standorten in Berlin solche „Löwenläden“, allerdings als Pop-up-Store nur jeweils 14 Tage lang. Jetzt kann der neue Löwenladen in Marzahn-Hellersdorf für mindestens ein Jahr am Standort bleiben.

Senatorin Elke Breitenbach wird dabei in Begleitung der Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle gemeinsam den neuen „Löwenladen“ besuchen und den Kindern dort auch vorlesen.

  • Zeit: Mittwoch, 5. September 2018, 10:30 Uhr – 12:00 Uhr
  • Ort: Schneeberger Str. 19, 12627 Berlin Marzahn-Hellersdorf, direkt am Kastanienboulevard.

Zu dem Presse- und Fototermin sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Über Librileo gemeinnützig:
Librileo gemeinnützig ist ein Leseförderprogramm für die Frühförderung von Kindern zwischen 0 und 6 Jahren aus mehrfach belasteten Familien. Das Ziel von Librileo gemeinnützig ist es, dass jedes Kind in Deutschland Zugang zu Büchern und damit gute Bildungschancen und eine erfolgreiche Zukunft erhält. Mithilfe des Bildungs- und Teilhabepakets (BuT) erhalten Eltern eine kostenlose Mitgliedschaft und nehmen an Lesestunden teil, in denen ihnen altersgerecht und dialogisch von geschulten Librileo-Lesebotschafter*innen vorgelesen wird. Zugleich empfangen sie viermal im Jahr eine Bücherbox von Librileo, die auf die Entwicklungsphase des Kindes abgestimmt ist und altersgerechte Bildungsimpulse gibt. Auf diese Weise sollen Kinder, die in einem schwierigen Umfeld aufwachsen, dennoch früh Zugang zu Bildung erhalten.

Die gemeinnützige Librileo UG wurde im März 2015 vom Gründerpaar Sarah Seeliger und Julius Bertram gegründet. Der Unternehmenssitz befindet sich in Berlin.