Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Auffrischungsimpfung nach Grundimmunisierung mit Johnson&Johnson-Impfstoff

Pressemitteilung vom 29.10.2021

Personen, die eine Impfung mit der Impfstoffdosis COVID-19 Vaccine Janssen von Johnson&Johnson erhalten haben, sollen entsprechend den aktuellen Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Optimierung ihres Impfschutzes und zur Steigerung des Schutzes der Gesundheit unabhängig von ihrem Alter eine zusätzliche Impfstoffdosis mit einem mRNA-Impfstoff wie etwa Comirnaty von BioNTech/Pfizer oder Spikevax von Moderna nach mindestens vier Wochen (28 Tage) nach der ersten Janssen-Impfung erhalten.

Sollte nach der ersten Impfung zwischenzeitlich eine labordiagnostisch gesicherte COVID-19-Erkrankung aufgetreten sein, so wird derzeit keine weitere Impfung empfohlen.

Auffrischungsimpfungen können bei den Hausärzt:innen, den Betriebsärzt:innen, den mobilen Impfteams in den Stadtteilen sowie in den Corona-Impfzentren Messe und Tegel vorgenommen werden.

Übersicht der Impfstandorte in Berlin

Pressekontakt: Moritz Quiske,
Pressesprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
pressestelle@sengpg.berlin.de