Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Jetzt anmelden: Fachtagung „Pflege 4.0 – Made in Berlin“ am 24.03.2021 ab 14 Uhr

Pressemitteilung vom 19.03.2021

Bei der Arbeit in der Initiative „Pflege 4.0 – Made in Berlin“ hat sich ein hoher Bedarf an digitalen Kompetenzen aufseiten pflegebedürftiger Menschen, pflegender Angehöriger und beruflich Pflegender gezeigt. Der vermehrte Technikeinsatz in der Pflege verändert die Tätigkeitsfelder beruflich Pflegender und das Privatleben pflegebedürftiger Menschen und pflegender Angehöriger. Die Anforderungen an den Technikumgang und an das aktuelle technische Wissen nehmen enorm zu. Um mit dem digitalen Wandel im Privat- und Arbeitsleben Schritt zu halten und digitale Lösungen informiert und gewinnbringend im Sinne der Selbstständigkeit, Selbstbestimmung, Teilhabe, Lebensqualität und Arbeitsentlastung nutzbar zu machen, braucht es entsprechende Kompetenzen und geeignete Formen der Kompetenzvermittlung.

Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse entwickelt die k.o.s GmbH derzeit im Auftrag der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ein Qualifizierungsangebot für Fach- und Hilfskräfte der ambulanten und (teil-) stationären Pflege sowie für Beraterinnen und Berater zu Pflege und Alter. Mit der Zusatzqualifizierung wird angestrebt, dass sich Mitarbeitende mit dem digitalen Wandel, seinen Hintergründen und Auswirkungen auf Pflege und Beratung im Kontext ihres jeweils spezifischen Arbeitsfeldes auseinandersetzen, dafür erforderliches (Basis-) Wissen erwerben und durch eine praxisbezogene Fragestellung zu Digitalisierungsthemen aus dem eigenen Arbeitskontext ihr Wissen ausbauen und Ihre Kompetenzen weiterentwickeln können.

Das Qualifizierungsangebot ging am 17.03.2021 bereits in die 2. Pilotierungsphase und soll im Herbst und Winter 2021 zwei weitere Male als reguläres kostenfreies Angebot durchgeführt werden. Eine Fortsetzung des Angebots über 2021 hinaus wird angestrebt.

Auf einer Online-Fachtagung am 24.03.2021 von 14:00 – 18:30 Uhr wird das Vorhaben der interessierten Fachöffentlichkeit vorgestellt. Aktuell ist die Teilnahme von Pflegesenatorin Dilek Kalayci geplant.
Anmeldungen sind über die Website der Zusatzqualifizierung möglich.

Pressekontakt: Moritz Quiske,
Pressesprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
(030) 9028-2853
pressestelle@sengpg.berlin.de