Hinweise für Eltern von Babys und Kleinkindern

3 fröhliche Mädchen in Badekleidung

Warum besteht für Babys und Kleinkinder ein erhöhtes gesundheitliches Risiko?

  • Die Wärmeregulation von Babys und Kleinkindern ist noch nicht ausgereift, gleiches gilt für die Schweißdrüsenfunktion. Daher können sich Babys und Kinder schneller überhitzen als Erwachsene.
  • Zudem können Sonnenbrände das Hautkrebsrisiko erhöhen. Denn diese verursachen Erbgutschäden in den Hautzellen. Bei Kindern teilen sich die Zellen, aufgrund des Wachstums, häufiger als bei Erwachsenen. Dadurch können sich Erbgutschäden durch Sonnenbrände entsprechend vervielfältigen.

Worauf sollte bei Babys und Kleinkindern besonders geachtet werden?

  • Setzen Sie Babys im ersten Lebensjahr nicht direkt der Sonne aus.
  • Beim Aufenthalt im Freien sollte eine luftdurchlässige Kopfbedeckung getragen werden, die auch die Ohren und den Nacken bedeckt.
  • Cremen Sie nicht mit Kleidung bedeckte Hautpartien mit Sonnencreme ein.
  • Sonnenbrillen schützen die Augen vor der Sonne.
  • Kinder sollten die Mittagssonne meiden.
  • Lassen Sie Kinder niemals allein im Auto zurück, da sich Autos sehr schnell aufheizen können.
  • Kinder sollten ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, idealerweise Wasser oder ungesüßten Tee.

Weitere Informationen

Quellen