Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Inhaltsspalte

luca App

luca unterstützt die Öffnungsstrategien in Berlin

Berlin hat einen Kooperationsvertrag zur Anbindung an das luca-System geschlossen. luca ist ein vernetztes System für die schnelle, sichere und digitale Kontaktnachverfolgung im privaten und öffentlichen Raum und unterstützt die Gesundheitsämter bei der lückenlosen Nachverfolgung von Infektionsketten.

Alle Berliner Gesundheitsämter sind an luca angeschlossen, sodass auch in der Hauptstadt die luca-App von Öffentlichen Veranstaltern, Kulturschaffenden, Geschäften, der Gastronomie, Pflegeeinrichtungen, Privatpersonen und vielen mehr flächendeckend genutzt werden kann.

luca wird in ganz Berlin dabei helfen, relevante Kontaktketten beim Auftreten einer Corona-Infektion nachzuvollziehen und das Land bei weiteren Öffnungsschritten konzeptionell zu unterstützen.

Gastgebende bzw. Betreibende mit Publikumsverkehr aus Bereichen wie z.B. Gastronomie, Kultur, Sport, Pflege, u.v.a. können nach einem einmaligen Registrierungsprozess im Tool „luca Locations“ ihre Standorte und passende QR-Codes verwalten und die Check-ins bzw. Check-outs einsehen.

Auf der Herstellerseite gibt es detaillierte Anleitungen zu „Luca Locations“.

Gäste und Kunden laden sich die luca App herunter, geben dort einmalig Ihre Kontaktdaten an und verifizieren sich über ihre Telefonnummer. Die App generiert für Nutzerinnen und Nutzer regelmäßig neue, persönliche QR-Codes und verschlüsselt diese. Für das Check-in / Check-out-Verfahren bei Gastgebenden bzw. Betreibenden mit Publikumsverkehr oder im privaten Bereich (z.B. private Treffen) scannen die Nutzerinnen und Nutzer über die App einen ausgelegten QR-Code oder lassen den eigenen QR-Code durch andere Personen scannen.

Auf der Herstellerseite gibt es detaillierte Anleitungen zur „luca App“.

Gesundheitsämter erhalten Zugriff auf das Tool „luca Gesundheitsamt“ über das sie beim Auftreten einer Corona-Infektion schnell auf die verschlüsselten Daten zur Kontaktnachverfolgung zurückgreifen können, sofern die betroffene infizierte Person oder Betriebe, in denen ein Infektionsfall aufgetreten ist, das luca-System verwenden und die Daten freigeben. Freigegebene Daten zur Kontakthistorie können dann von den Gesundheitsämtern medienbruchfrei in nachgelagerten Systemen verarbeitet und Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung schnell eingeleitet werden.

Auf der Herstellerseite gibt es detaillierte Anleitungen zu „luca Gesundheitsamt“.

zuklappen

Die App erhalten Sie kostenlos im Apple App Store (iOS) oder Google Play Store (Android). Nutzer von Smartphones mit anderen Betriebssystemen können eine über die luca-Website erreichbare Web App nutzen.

luca kann ab sofort in ganz Berlin verwendet werden. Alle Berliner Gesundheitsämter werden in den nächsten Tagen angeschlossen werden.

zuklappen

luca ist für alle privaten Nutzerinnen und Nutzer, für Gastgebende bzw. Betreibende mit Publikumsverkehr und für die Berliner Gesundheitsämter kostenlos. Die Kosten für die sichere Anbindung der Berliner Gesundheitsämter an das luca-System sowie die für Berlin anfallenden Infrastrukturaufwendungen übernimmt das Land Berlin.

zuklappen

Die Teilnahme an luca ist grundsätzlich auch ohne Smartphone möglich, da die Möglichkeit für Gastgebende bzw. Betreibende besteht, Gäste über einen Webbrowser einchecken zu lassen oder indem Gäste einen QR-Code-Schlüsselanhänger mit Ihren Kontaktdaten scannen lassen.

zuklappen

Ja, luca ist ein sicheres System. Die Daten der Nutzerinnen und Nutzer des luca Systems werden mehrfach verschlüsselt. Die erfassten Kontaktdaten ihrer Gäste und Kunden sind dabei auch für Gastgebende bzw. Betreiber nicht einsehbar. Daten werden bei einer entsprechenden Anfrage durch die Gesundheitsämter nur nach entsprechender Freigabe und nur im Rahmen einer Infektionsnachverfolgung an diese weitergegeben. Ein Gesundheitsamt identifiziert sich beim Freigabeprozess durch spezielle Zertifikate der Bundesdruckerei. luca informiert automatisch alle App-Nutzerinnen und -Nutzer, sobald für ein Gesundheitsamt Daten freigegeben werden. Das schafft Vertrauen und hilft Bürgerinnen und Bürgern dabei, sich und andere frühzeitig schützen zu können. Nach 4 Wochen werden erfasste Daten automatisch im System gelöscht.

zuklappen

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung erfasst passiv via Bluetooth im Hintergrund, welche Smartphones (und potentiellen infizierten Personen) sich in letzter Zeit in der Nähe des eigenen Smartphones befanden. Der Nutzer kann Kontakte oder besuchte Orte nicht einsehen. Sie benachrichtigt Nutzerinnen und Nutzer, ob Risikobegegnungen stattgefunden haben.

Bei der luca-App gibt es ein aktives Check-in / Check-out-Verfahren und Kontaktdaten sowie Orte können, nach entsprechender Freigabe, auch bewusst für ein Gesundheitsamt freigegeben werden. Die Gesundheitsämter benötigen verlässliche Kontaktdaten zur Kontaktnachverfolgung und um Betroffene zeitnah über Risiken oder über eine notwendige Quarantäne informieren zu können.

Wir empfehlen beide Apps zu nutzen.

zuklappen

Der Hersteller des luca-Systems führt regelmäßig Schulungen für das Tool „luca Locations“ durch. Diese Schulungen richten sich an Gastgebende und Betreibende mit Publikumsver-kehr, die sich über die E-Mail locations@luca-app.de anmelden können.
Außerdem gibt es noch spezielle Hersteller-Schulungen, die sich an die Gesundheitsämter („luca Gesundheitsamt“) richten. Eine Anmeldung ist über gesundheitsamt@luca-app.de möglich.

zuklappen

Das Team hinter der luca-Initiative setzt sich zusammen aus der neXenio GmbH, einer Ausgründung des Hasso-Plattner-Instituts, und einigen Kulturschaffenden, wie der Band „Die Fantastischen Vier”.

Die detaillierten Hintergründe für luca und die Kooperationspartner finden Sie auf der Hersteller-Seite.

zuklappen

Weitere FAQs, Informationen zur praktischen Nutzung und Downloads finden auf der Website des Herstellers. Die wichtigsten Fakten zur grundlegenden Funktionsweise von luca finden Sie in folgenden Dokumenten des Herstellers :