Boys' Day

Logo Boys' Day
Bild: life e.V.

Bitte beachten Sie

Aufgrund der Osterferien findet der Boys’ Day in Berlin bereits am 28. März 2019 statt!

Boys' Day in Berlin am 28. März 2019

Von Abenteuerspielplatz bis zum Zahnmedizinischen Fachangestellten: Der Boys’Day – Jungen-Zukunftstag bietet Jungen ab der 5, Klasse Gelegenheit Berufsfelder kennenzulernen, in denen Männer bisher selten arbeiten. Im Mittelpunkt stehen dabei Berufe aus Sozialer Arbeit, Gesundheit und Pflege und Erziehung. Weitere Angebote am Boys’Day setzen sich mit der Flexibilisierung männlicher Rollenbilder, der eigenen Lebensplanung und der Stärkung von Sozialkompetenzen auseinander.

Einrichtungen und Unternehmen, die ihre Türen am Boys’Day öffnen möchten, können ihr Angebot auf dem Boys’Day-Radar eintragen. Dort können interessierte Jungen die Plätze direkt buchen.

Boys’ Day Aktion suchen:
Boys’ Day Angebot einstellen

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Landeskoordinierung für den Boys’Day und den Girls’Day in Berlin:
Daniela Döbler, Almut Borggrefe und Kornelia Ruppmann
LIFE e. V.
Bildung – Umwelt – Chancengleichheit
Telefon: (030) 3087 98-37/-12/-16
www.life-online.de | E-Mail

Fortbildung am 18.01.2019: Boys’ Day – Berufsorientierung klischeefrei gestalten

Sie planen am Boys’ Day in Ihrem Betrieb, Ihrer Kita oder Pflegeeinrichtung eine Veranstaltung durchzuführen? Sie möchten sich an Ihrer Schule oder Beratungsstelle mit klischeefreier Berufsorientierung auseinandersetzen?

Als Vorbereitung auf den Aktionstag 2019 bieten die Landeskoordinierungsstelle des Berliner Boys’Day und Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V. eine Fortbildung für alle Interessierten und Aktiven am Boys’Day an. Die Fortbildung findet im Rahmen des Projektes „Boys In Care: Jungen* stärken bei der Wahl eines sozialen, erzieherischen oder praktischen Berufs“ statt.

Anmeldungen unter boysday@life-online.de. Weiter Infos finden Sie hier.

Boys`Day in der Unterrichtspraxis

Am Boys’Day – Jungen Zukunftstag sammeln Schüler individuelle Erfahrungen für ihre Berufsorientierung und Lebensplanung und setzen sich mit neuen Rollenbildern auseinander. Nutzen Sie diese Chance und gestalten den Aktionstag in Ihrem Unterricht nachhaltig. Diese Arbeitsblätter für eine geschlechterreflektierte Berufsorientierung von Jungen rund um den Boys’Day unterstützen Sie dabei. Die Sammlung wird ständig erweitert. Ihre Anregungen sind willkommen.

Plakate, Flyer und weiteres Informationsmaterial zum Boys’Day gibt es zum Download und zum kostenlosen Bestellen.

Anregungen und Praxisbeispiele bietet das Netzwerk Neue Wege für Jungs.

Grundlagen zum Boys`Day

Grundsätzliches zum Boys`Day und Beschreibung des Verlaufs während des Schuljahres

PDF-Dokument (74.1 kB)

Arbeitsblatt 1 zum Boys'Day

Anleitung für ein Meinungsspiel zum Boys’Day

PDF-Dokument (838.8 kB)

Arbeitsblatt 2 zum Boys´Day

Anleitung zu einer pädagogischen Gruppenarbeit am Boys´Day

PDF-Dokument (850.9 kB)

Arbeitsblatt 3 zum Boys`Day

Rollenvorbilder in die Schule einladen

PDF-Dokument (101.9 kB)

Arbeitsblatt 4 zum Girl's Day und Boy's Day

Pädagogische Workshops – Die Datei ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument (114.4 kB)

Boys' Day 2018

Das Platzangebot am Boys’Day 2018 konnte im Vergleich zum Vorjahr noch einmal getoppt werden: 260 Einrichtungen und Unternehmen öffneten ihre Türen und boten 1.762 Jungen die Gelegenheit zur Berufserkundung. Nach einigen Jahren Pause gab es erstmals auch wieder Angebote zu pädagogischen Workshops.

Boys' Day 2017 – Nachfrage und Beteiligung wachsen

Der Boys’ Day entwickelt sich in Berlin positiv – 1.685 Plätze für Jungen wurden bereitgestellt, das sind mehr als im Vorjahr. 130 Institutionen und Unternehmen beteiligten sich erstmalig am Boys’ Day. Die Nachfrage nach Plätzen blieb aber weiterhin höher als das Angebot. Schüler wollen neue Berufe vor Ort ausprobieren. Erziehung und Pflege ist weiterhin der dominierende Bereich am Boys’ Day. Aber das Berufsspektrum erweitert sich: von Verwaltungs- und Archivberufen hin zum Pharmazeutisch-technischen Angestellten oder Modedesign. Eine ausführliche Auswertung des Boys’ Day 2017 finden Sie nachfolgend:.

Auswertung des Boys`Day 2017 in Berlin

PDF-Dokument (244.1 kB)

Boys`Day in Berlin: Veranstaltungen und Teilnehmer 2011 - 2017

PDF-Dokument (81.1 kB)

Boys'Day 2016 – so viele Veranstalter wie noch nie

Die Anzahl der im Boys’Day Radar registrierten Angebote stieg um 73,8%. Grund dafür sind 155 im Jahr 2016 neu hinzugekommene Unternehmen und Institutionen. Die Veranstalterzahl stieg von 164 im Vorjahr auf 225. 225 Veranstalter beteiligten sich in Berlin mit 351 Aktionen und 1.626 Plätzen für Jungen. Das Interesse der Jungen in Berlin ist groß, sich am Boys’Day in sozialen, erzieherischen und vielen anderen Berufen auszuprobieren. Es ist immer noch weitaus größer als das Angebot an Boys’Day Plätzen. Wichtig sind deshalb Workshops zu Rollenbildern und Familienplanung, die von Jungen gern gebucht, aber selten angeboten werden. Die ausführliche Auswertung des Boys’Day 2016 finden Sie nachfolgend:

Auswertung des Boys`Day 2016 in Berlin

PDF-Dokument (733.5 kB)

Boys'Day 2015 – viele Newcomer

Die Anzahl der am Boys’Day in Berlin beteiligten Unternehmen und Einrichtungen steigt seit 2011 kontinuierlich: 63 Unternehmen und Einrichtungen sind in diesem Jahr neu hinzugekommen.
Der Betreuungsschlüssel ist so gut wie noch nie: Sechs Jungen besuchten durchschnittlich ein Boys’Day Angebot am 23. April 2015.
Veranstalter sind oft kleine Einrichtungen, die nicht mehr als ein bis drei Plätze am Boys’Day anbieten können. Insgesamt beteiligen sich weniger Branchen als beim Girls’Day, da lediglich bei 11% aller Berufe in Deutschland der Männeranteil bei unter 40% liegt- die Voraussetzung für eine Beteiligung. Schulen und Jugendeinrichtungen sind von daher aufgerufen pädagogische Gruppenangebote in Form von Workshops zu Rollenbildern und Lebensverlaufsplanung zu initiieren, um mehr Jungen die Gelegenheit zu geben, unter sich neue Erfahrungen zu sammeln.

Auswertung des Boys'Day 2015 in Berlin

PDF-Dokument (264.3 kB)

Landeskoordinierungsstelle Berlin

Die Landeskoordinierungsstelle Berlin versteht sich als Informationsdrehscheibe zwischen den Berliner Akteurinnen und Akteuren und der Bundeskoordination. Sie ist bei LIFE e. V. angesiedelt. Die Berliner Bildungsorganisation LIFE e. V. engagiert sich seit 30 Jahren für mehr Vielfalt und Chancengleichheit in Bildung und Beschäftigung. Den Akteurinnen und Akteuren in Berlin – Institutionen, Schulen, Boys’Day-Initiativen – gibt die Landeskoordinierungsstelle eine Plattform für effektive und nachhaltige Vernetzung.

Link-Tipps/ Literaturtipps/ Materialtipps