Hundesteuermarken für die Jahre 2016 bis 2022 werden ab 4. Januar 2016 ausgegeben

Pressemitteilung Nr. 15-030 vom 18.12.2015

Die Hundesteuermarken mit der Aufschrift „2010 – 2015“ werden mit Ablauf des 31. Dezember 2015 ungültig. Die Finanzämter mit Hundesteuerstelle geben daher ab dem 4. Januar 2016 neue Hundesteuermarken aus, die für die Jahre 2016 bis 2022 gelten.

Die neuen Hundesteuermarken sind auf der Vorderseite orange; aufgedruckt sind die Jahreszahlen 2016 – 2022, der Kopf eines Schäferhundes, das Wort „Berlin“ und der Satz „Ich halte meine Stadt sauber“. Die sechsstellige Markennummer ist eingeprägt.

Hundehalter/innen können die neuen Hundesteuermarken grundsätzlich gegen Rückgabe der ungültigen alten Marken bei ihrem zuständigen Wohnsitzfinanzamt während der Sprechzeiten der Info-Zentrale (Montag, Dienstag und Mittwoch von 8 bis 15 Uhr, Donnerstag von 8- bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 13:30 Uhr) abholen. Hundehaltern/innen, denen die Abholung der neuen Steuermarke nicht während der Sprechzeiten möglich ist, senden die Finanzämter auf Antrag die Marke zu. Der Markenumtausch ist bis spätestens 29. Februar 2016 vorzunehmen.

Nach dem Berliner Hundesteuergesetz vom 10. Oktober 2001 muss jeder Hund auf der Straße und an anderen öffentlichen Orten eine gültige Hundesteuermarke gut sichtbar befestigt tragen.

Ausführliche Informationen für Hundehalter zum Thema Hundesteuer finden sich auf den Internetseiten der Senatsverwaltung für Finanzen.