Bericht zur Aufklärung der Ursachen der WBM-Krise

Pressemitteilung vom 27.05.2008

Der Senat hat heute einen von Finanzsenator Dr. Thilo Sarrazin vorgelegten Bericht an das Abgeordnetenhaus zur Aufklärung von Einzelvorgängen in der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) beschlossen.

Im Jahr 2005 war die wirtschaftliche Notlage der WBM offenkundig geworden. Deshalb ist im Jahr 2006 von der neuen Geschäftsführung ein Sanierungskonzept zur Sicherung des WBM Konzerns erarbeitet worden, das zuletzt im Februar 2008 fortgeschrieben wurde.

Zur Aufklärung der Gründe der WBM-Krise hatte das Abgeordnetenhaus den Senat im Frühjahr 2006 aufgefordert, die Tätigkeit der WBM und ihrer Töchter für den Zeitraum vom 1. Januar 1998 bis zum 31. Dezember 2004 im Zusammenhang mit verschiedenen Geschäftsvorgängen überprüfen zu lassen.

Der vorliegende vertrauliche Bericht samt Anlagen steht den Abgeordneten zur Einsicht im Datenraum des Abgeordnetenhauses zur Verfügung. Er enthält wesentliche Feststellungen zu einzelnen Prüfungsschwerpunkten.