Ausbildungsplätze in den Berliner Finanzämtern 2008

Pressemitteilung vom 10.01.2008

Die Senatsverwaltung für Finanzen weist noch einmal darauf hin, dass sie im Jahr 2008 Ausbildungsplätze für den mittleren und den gehobenen Steuerverwaltungsdienst in den Berliner Finanzämtern zur Verfügung stellt. Die Bewerbungsfrist wurde einmalig bis zum 31.Januar 2008 verlängert.

Beide Ausbildungsgänge werden in den Berliner Finanzämtern (Praxis) sowie an der Fachhochschule für Finanzen bzw. der Landesfinanzschule Brandenburg in Königs Wusterhausen (Theorie) durchgeführt.

Für eine Bewerbung für die Ausbildung im mittleren Dienst der Steuerverwaltung des Landes Berlin ist ein Realschulabschluss bzw. ein gleichwertiger Abschluss mit einem Notendurchschnitt von maximal 3,0 erforderlich. Beginn ist voraussichtlich der 01. September 2008. Die zweijährige duale Ausbildung zur Finanzbeamtin/zum Finanzbeamten berechtigt anschließend zur Führung der Berufsbezeichnung „Finanzwirt/in“.

Für eine Bewerbung zur Ausbildung im gehobenen Dienst wird die Fachholschulreife mit einem Abschluss von maximal 2,5 oder die Allgemeine Hochschulreife bzw. ein gleichwertiger Abschluss mit einem Notendurchschnitt von maximal 3,0 vorausgesetzt. Beginn ist voraussichtlich der 01. Oktober 2008. Mit Abschluss der dualen, dreijährigen Ausbildung zur Finanzbeamtin/zum Finanzbeamten wird die Qualifikation als „Diplomfinanzwirt/in“ erreicht.

Bewerbungen mit einem tabellarischem Lebenslauf und dem aktuellsten Zeugnis sind bis zum 31.01.2008 zu richten an die:

Senatsverwaltung für Finanzen
Referat ZS D
Klosterstr. 59
10179 Berlin

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht.

Aufgrund der angespannten Haushaltssituation können die Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.