Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Anmeldung zum Berliner Bürgerdialog 2021

In Ihrem Browser sind keine Cookies erlaubt. Bitte akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies, um das Formular absenden zu können. Bitte aktualisieren Sie das Formular, nachdem Sie die Cookies akzeptiert haben.

Hinweis: Sie können dieses Formular nur absenden, wenn in Ihrem Browser Cookies akzeptiert werden. Dieses Formular enthält Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern * markiert.

Vielen Dank für Ihr Interesse, beim Berliner Bürgerdialog mitzumachen! Bitte melden Sie sich hier mit Ihren Daten an.

Bitte beachten Sie: Der Berliner Bürgerdialog besteht aus 2 Veranstaltungen, die aufeinander aufbauen. Melden Sie sich daher bitte nur an, wenn Sie an beiden Terminen (13.11.2021, digital von 14 – 18 Uhr und 10.12.2021 in Präsenz von 17.30 – 21.00 Uhr) teilnehmen können. Die umfangreiche Datenabfrage ist notwendig, um eine möglichst vielseitige Beteiligung am Bürgerdialog zu erreichen. Näheres zur Datenspeicherung und Weitergabe finden Sie am Ende dieses Formulars.

Für welchen Workshop würden Sie sich interessieren? Bitte nennen Sie möglichst drei verschiedene Möglichkeiten.

Nähere Informationen zu den Workshops finden Sie hier

Hinweis zur Datenweitergabe
Der Berliner Bürgerdialog ist ein Angebot der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Die Umsetzung findet in Trägerschaft der Initiative Offene Gesellschaft e.V. in Kooperation mit dem Progressiven Zentrum e.V. statt. Verantwortlicher für die Datenerhebung ist die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, III A, 10119 Berlin. Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, dass die obigen von Ihnen mitgeteilten Daten für diesen Zweck beim Verantwortlichen verarbeitet und an die genannten beiden Träger im Wege der Auftragsverarbeitung weitergegeben werden. Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und spätestens 4 Wochen nach Abschluss des Bürgerdialogs vollständig gelöscht.

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:
Sie haben das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Sie können die Einwilligung in die Datenverarbeitung und Datenweitergabe jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt. Jede betroffene Person hat zudem das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Wenn Sie sich an die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) wenden möchten, können Sie sie wie folgt kontaktieren:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin (Besuchereingang: Puttkamerstr. 16-18);
Telefon: 030 / 13889 – 0; Telefax: 030 / 215 5050;
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Weitere Informationen können Sie dem offiziellem Internetauftritt der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (www.datenschutz-berlin.de) entnehmen.

Vielen Dank für Ihr Interesse am Berliner Bürgerdialog zur Zukunft Europas. Da es nur 120 Plätze gibt, können wir leider nicht allen Interessierten die Teilnahme am Bürgerdialog garantieren. Bis spätestens zum 31. Oktober erfahren Sie, ob Sie für die Teilnahme ausgewählt wurden. Wir bitten Sie, sich bis dahin die beiden Termine des Bürgerdialogs am 13. November (14 – 18 Uhr) und am 10. Dezember 2021 (17.30 – 21 Uhr) freizuhalten. Für die Teilnahme am gesamten Bürgerdialog wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 Euro gezahlt.

Information über die Gesetzliche Grundlage

Art. 6 Abs. 1 a), 9 Abs. 2 a) DSGVO

Hinweis: In diesem Formular werden "besonders schützenswerte Daten" nach der DSGVO Art. 9 verarbeitet

Kontakt zum/r Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Senatsverwaltung für Kultur und Europa
E-Mail: Kontakt