EU-Projekttag der Schulen

Gelber Sternenkranz auf mittelblauen Hintergrund mit Grafiken und Textzügen
Bild: Presse-und Informationsamt der Bundesregierung, 2018

Der EU-Projekttag der Schulen wurde im Jahr 2007 anlässlich der letzten deutschen EU-Ratspräsidentschaft von der Bundesregierung initiiert.

Schulen in allen deutschen Ländern sind eingeladen und aufgerufen, ihre Türen zu öffnen und Vertreterinnen und Vertreter aus den Bundesministerien, dem Landes- und Europaparlament sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von EU-Institutionen einzuladen, um mit ihnen die europäischen Themen zu diskutieren, die jungen Menschen aktuell unter den Nägeln brennen.

Der nächste EU-Projekttag der Schulen findet am 27. April 2020 statt.

Wo melden sich interessierte Schulen und PolitikerInnen?

Mit weißer Kreide gemalter Telefonhörer auf blauer Schultafel

Sonja Brunner
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Tel. 90227-5417
E-Mail

Mitmachen und diskutieren - Schon registriert?

Mit weißer Kreide gemaltes Haus auf blauer Schultafel

Der EU-Projekttag ist offen für alle Schultypen und Klassenstufen. Gäste können z.B. Mitglieder der Bundes- und Landesregierungen sein, Abgeordnete von Bund, Land und Europa sowie Beschäftigte von EU-Institutionen. Auch die Bundeskanzlerin besucht jedes Jahr eine Schule. Damit alle sehen können, welche Schulen Besuch erhalten, wird die Online-Registrierung aller vereinbarten Besuchstermine erbeten. Zur Online-Registrierung

Kostenloses Informationspaket

Link zu: Kostenloses Informationspaket
Bild: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung 2018

Teilnehmende Schulen erhalten von der Bundeszentrale für politische Bildung kostenlos eine Materialsammlung, die an die Schulen verschickt wird. Weitere Informationen

Wie kann ein EU-Projekttag gestaltet werden?

Gelber Sternenkranz auf blauer Schultafel