Masterplan Solarcity

Masterplan Solarcity, Grafic Recording
Bild: Grafik: Franziska Ruflair

Der Masterplan Solarcity: Berlin auf dem Weg zur solaren Stadt

Ein Solarstromanteil von 25 Prozent in Berlin ist möglich, zeigen die Untersuchungen des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesystem (ISE) im Rahmen des Masterplans Solarcity. Dafür braucht es bessere Rahmenbedingungen auf Bundesebene aber auch kreative Ansätze vor Ort und einen Instrumentenmix, um die vorhandenen Spielräume im Land Berlin zu nutzen. Berliner Expertinnen und Experten haben gemeinsam mit dem Fraunhofer ISE 27 Maßnahmen zur Umsetzung bis 2024 entwickelt, um der solaren Stadt Berlin ein gutes Stück näher zu kommen. Dieser Maßnahmenkatalog stellt gemeinsam mit der Studie des Fraunhofer ISE die Expertenempfehlung zum Masterplan Solarcity dar.

Übergabe Expertenempfehlung Pop

Mit der Übergabe des Dokuments an die Energiesenatorin Ramona Pop wurde am 4. September 2019 der zehnmonatige Beteiligungsprozess zur Erstellung des Masterplans Solarcity abgeschlossen. Auf Basis der Inhalte erstellt der Senat nun ein Umsetzungskonzept. Wenn zu diesem Konzept ein Senatsbeschluss vorliegt, beginnt die eigentliche Aufgabe: Die gemeinsame Umsetzung der Maßnahmen mit den Berliner Akteuren. Dabei betont die Expertenempfehlung, dass die Solarwende nur gemeinsam mit dem aktiven Beitrag von Gebäudeeigentümern, Unternehmen, Verbänden, Planern und Umsetzern gelingen kann. Die Experten empfehlen, 2024 eine Evaluation der Umsetzung zur Fortschreibung der Maßnahmen und Ziele vorzunehmen, um den Solarausbau in Berlin weiter zielgerichtet und effektiv zu steigern.

Expertenempfehlung Masterplan Solarcity

PDF-Dokument (3.9 MB)

Zusammenfassung Expertenempfehlung Masterplan Solarcity

PDF-Dokument (2.2 MB)

Übergabe Expertenempfehlung Masterplan Solarcity
Bild: Julia Fielitz

Der Beteiligungsprozess für einen gemeinsamen Masterplan Solarcity

Die Energiewende in Berlin kann nur gelingen, wenn die Akteure zusammenarbeiten. Daher wurde die Erstellung des Masterplans Solarcity als Beteiligungsprozess angelegt. Neben einer öffentlichen Veranstaltung fanden im Zeitraum von November 2018 bis September 2019 sieben Sitzungen sowie vertiefende Workshops eines Expertenkreises statt. Rund 30 Schlüsselakteure aus der Energie- und Solarwirtschaft, der Wohnungswirtschaft, aus Verbänden oder vom Verbraucherschutz wurden eingeladen, die Senatsverwaltung mit Fachwissen und ihrem großen Erfahrungsschatz zu begleiten. Gemeinsam entwickelten sie kreative Lösungsmöglichkeiten und setzen diese um. Am 4. September 2019 wurde diese Expertenempfehlung vom Expertenkreis einstimmig beschlossen und an Senatorin Pop übergeben.

Der Masterplan Solarcity ist ein Projekt zur Umsetzung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK) 2030. Die fachliche Begleitung des Prozesses erfolgt über das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE. Der Prozess wird koordiniert und moderiert durch die Zebralog GmbH, eine Agentur für Dialog und Beteiligung mit Sitz in Berlin und Bonn.

Meilensteine auf dem Weg zum Masterplan Solarcity

04.09.2019 – 7. Sitzung des Expertenkreises

In der siebten Sitzung wurde der Maßnahmenplan abschließend diskutiert und vom Expertenkreis einstimmig beschlossen. Maßnahmenplan und begleitende Studie des Fraunhofer ISE bilden zusammen die Expertenempfehlung zum Masterplan Solarcity, die am 4. September 2019 Frau Senatorin Pop übergeben wurde und oben heruntergeladen werden kann.

Fachgespräche zu den Themen „Solarpflicht“ (18.06.2019) und „Solarthermie“ (20.06.2019)

Zu den beiden Fachgesprächen kam jeweils ein kleiner Kreis an interessierten Mitgliedern des Expertenkreises zusammen. Die Maßnahmen wurden erneut intensiv diskutiert und Kompromisse erarbeitet.

06.06.2019 – 6. Sitzung des Expertenkreises

In der sechsten Sitzung stellte das Fraunhofer ISE vor, welche Änderungen sich aufgrund der Rückmeldungen aus dem Expertenkreis und der Veranstaltung auf den Berliner Energitagen für den Maßnahmenplan des Masterplans ergeben haben. Um dem Gesprächsbedarf zu den Themen „Solarpflicht“ und „Solarthermie“ gerecht zu werden, wurden zwei zusätzliche Fachgespräche vereinbart.
Mit Ausnahme weniger Maßnahmen verständigten sich die Mitglieder des Expertenkreises darauf, die gemeinsam erarbeitete Liste an Maßnahmen an die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für den Masterplan Solarcity zu empfehlen. Die Maßnahmen, zu denen noch Diskussionsbedarf bestand, sollen in der Abschlusssitzung im September beschlossen werden.

22.05.2019 – Vorstellung erster Ergebnisse auf den Berliner Energietagen

Im Rahmen der Berliner ENERGIETAGE wurden im interaktiven Forum erste Ergebnisse und Maßnahmen mit der Öffentlichkeit diskutiert. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit den Mitgliedern des Expertenkreises durchgeführt, welche die zentralen Maßnahmen in einem „Elevator Pitch“ vorstellten und in einem „Inverted Panel“ mit den Teilnehmenden ins Gespräch kamen. Durch ein Abstimmungstool wurden Rückmeldungen der Teilnehmenden eingeholt und direkt in die Veranstaltung eingebunden. Die Veranstaltung wurde mittels „Graphic Recording“ in Wort und Bild dokumentiert (siehe Titelbild der Seite). Im Rahmen der Veranstaltung wurde das neue Webportal Solarwende Berlin von Staatssekretär Christian Rickerts präsentiert.

Rahmenfolien

PDF-Dokument (2.6 MB)

16.05.2019 – 5. Sitzung des Expertenkreises

In der fünften Sitzung befasste sich der Expertenkreis unter anderem mit der Struktur des Masterplans. Zudem stand die detaillierte Diskussion der einzelnen Maßnahmen im Vordergrund.

14.03.2019 – 4. Sitzung des Expertenkreises

In der vierten Sitzung überprüften die Expertinnen und Experten entlang der verschiedenen Planungsphasen, ob die bestehenden Barrieren durch die bislang erarbeiteten Maßnahmen und die Anregungen aus den Vertiefungsworkshops abgebaut werden können.

28.02.2019 – 3. Vertiefungsworkshop „Ökonomische Aspekte“

Im Fokus des Workshops standen Geschäftsmodelle und Finanzen für den Solarbereich wie Mieterstrom, Eigenverbrauch, Contracting-Modelle, Einspeisevergütung und Wirtschaftlichkeitsberechnungen.

14.02.2019 – 3. Sitzung des Expertenkreises

Auf Basis der Erkenntnisse aus den vergangenen Veranstaltungen stellte Fraunhofer ISE eine erste Struktur des Masterplanes mit zehn Maßnahmenblöcken vor. Die Teilnehmenden diskutierten diesen Entwurf, ergänzten und konkretisierten das Maßnahmenspektrum. Herausgearbeitet wurden auch die erwartete Wirksamkeit der einzelnen Maßnahmen.

17.01.2019 – 2. Vertiefungsworkshop „Bürokratische Hemmnisse“

Ausgehend von den eigenen Erfahrungen identifizierten die Teilnehmenden unterschiedliche bürokratische Hemmnisse bei der Installation von Solaranlagen. Anhand von Fallbeispielen wurden die folgenden Themen vertiefend diskutiert und Lösungsansätze herausgearbeitet:
• Baugenehmigung/ Denkmalschutz
• Solarstromverträge
• Netzanschluss

16.01.2019 – 1. Vertiefungsworkshop „Regulatorische Instrumente“

Basierend auf thematischen Impulsreferaten diskutierten die Teilnehmenden, welche Akteursgruppen von regulatorischen Instrumenten betroffen wären, welche Gesetzesgrundlagen bestehen und welche Wirksamkeit zu erwarten wäre. Der Fokus lag dabei auf folgenden Aspekten:
• Solarsatzung und Bebauungsplan
• Vertragsrecht: Grundstückskaufverträge und städtebauliche Verträge
• Gesetzliche Regelung: Beispiel Wärmegesetz

12.12.2018 – 2. Sitzung des Expertenkreises

Die Ergebnisse der öffentlichen Veranstaltung wurden vorgestellt und diskutiert. In Arbeitsgruppen erarbeiteten die Teilnehmenden beispielhaft, welche Faktoren die Investitionen in Solaranlagen bei verschiedenen Akteursgruppen beeinflussen.

03.12.2018 – Öffentliche Veranstaltung „Masterplan Solarcity – Auf dem Weg zur solaren Stadt Berlin"

Masterplan Solarcity, Öffentliche Veranstaltung

Am 3. Dezember 2018 fand von 15:00 bis 18:30 Uhr im Fraunhofer Forum in Berlin die Veranstaltung „Masterplan Solarcity – Auf dem Weg zur solaren Stadt Berlin“ statt. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten wurden der Öffentlichkeit sowohl die Hintergründe des Masterplans vermittelt als auch kreative Lösungsansätze und Maßnahmen entwickelt und diskutiert.

Einladung Öffentliche Veranstaltung

PDF-Dokument (645.9 kB)

02.11.2018 – 1. Sitzung des Expertenkreises

Auf der konstituierenden Sitzung des Expertenkreises wurden die Ziele und das Prozedere für die Masterplanerstellung geklärt. Zentrale Themen und Fragestellungen, die es im Laufe des Prozesses zu bearbeiten gilt, wurden durch die Expertinnen und Experten identifiziert.