Corona-Informationen

Die Schulen sind bis zu den Ferien im pandemiebedingten Regelbetrieb mit vollständigen Lerngruppen. Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben, es besteht weiterhin eine Testpflicht für die Schulgemeinschaft.

Die Kitas und Einrichtungen der Kindertagespflege sind für alle Familien und Kinder geöffnet, spätestens ab dem 21. Juni gilt der Regelbetrieb.

Hotline zum Schulbetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6000 | Hotline zum Kitabetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6600

Inhaltsspalte

Willkommensklassen werden mit Analyseverfahren „2P I Potenzial & Perspektiven“ gefördert

Pressemitteilung vom 08.06.2021

Den Berliner Schulen steht nun mit „2P|Potenzial & Perspektive“ ein umfassendes Diagnoseinstrument zur Erfassung fachlicher, überfachlicher und berufsbezogener Kompetenzen von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. Berliner Lehrkräfte erhalten damit ein Instrument, die Lernstände der Schülerinnen und Schüler mit geringem Aufwand und auf einer fundierten Grundlage zu erheben und daraus eine individuelle Förderung abzuleiten.

2P ist ein kostenfreies, onlinebasiertes Diagnoseinstrument. Erfasst werden können damit die Kompetenzen von jungen Menschen im Alter von 10 bis 20 Jahren in allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Das wissenschaftlich fundierte Verfahren ist kultursensibel und arbeitet mit spracharmen Aufgabenstellungen. Es kann in allen Bildungsgängen zur An-wendung kommen, in der Willkommensklasse ebenso wie nach dem Übergang in der Regelklasse.

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie: „Die Lehrkräfte erhalten mit dem Verfahren 2P ein Instrument, das passgenau auf die Bedürfnisse der neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler zugeschnitten ist. Es dient dazu, die individuellen Potenziale dieser Schülerinnen und Schüler sichtbar zu machen und darauf aufbauend individuelle Lernangebote zu unterbreiten und sie bestmöglich zu fördern. Das erleichtert die Integration in den Regelunterricht und darüber hinaus: es hilft, junge Menschen noch besser auf ihre Berufs- und Studienwahl vorzubereiten.“

2P als Instrument wirft einen umfassenden Blick auf die „Gesamtperson“, also auf die Fähigkeiten, Potenziale und Interessen der Schülerinnen und Schüler. Das Verfahren bietet Testungen zur Erfassung des Lernstandes in Deutsch, Englisch und Mathematik an, die durch ihre Wiederholbarkeit eine Verlaufsdiagnostik ermöglichen. Weitere Bausteine erfassen die kognitive Basiskompetenz und die methodischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Bausteine zur beruflichen Orientierung und eine Deutsch-Zertifizierung auf den Sprachniveaus A2 und B1 beziehen den Übergang der Willkommensschülerinnen und -schüler ins Regelsystem mit ein.

Entwickelt wurde das Verfahren von MTO Psychologische Forschung und Beratung GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Landes Baden-Württemberg. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie beauftragte im Herbst 2020 das Institut für Schulqualität der Länder Berlin-Brandenburg (ISQ) mit der Bereitstellung für Berliner Schulen. Das Zentrum für Sprachbildung (ZeS) bietet seit dem Frühjahr 2021 Schulungen für interessierte Lehrkräfte und Akteure des Berliner Bildungssystems an.

Weitere Informationen zu 2P|Potenzial & Perspektive in Berlin finden Sie auf der Seite www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/sprachfoerderung/