Corona-Informationen

Die Schulen sind bis zu den Ferien im pandemiebedingten Regelbetrieb mit vollständigen Lerngruppen. Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben, es besteht weiterhin eine Testpflicht für die Schulgemeinschaft.

Die Kitas und Einrichtungen der Kindertagespflege sind für alle Familien und Kinder geöffnet, spätestens ab dem 21. Juni gilt der Regelbetrieb.

Hotline zum Schulbetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6000 | Hotline zum Kitabetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6600

Inhaltsspalte

Staatliche Ballettschule Berlin und Schule für Artistik: Zwischenbericht der Expertenkommission vorgelegt

Pressemitteilung vom 04.05.2020

Nach dem Bekanntwerden von gravierenden Vorwürfen gegenüber der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik hat die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie im Januar 2020 eine Expertenkommission eingesetzt. Diese Kommission soll die Vorwürfe sowie die Partizipations- und Kommunikationsstrukturen an der Schule untersuchen und Handlungsempfehlungen für die Zukunft geben.

Am Montag hat Klaus Brunswicker, der Leiter der Kommission, den Zwischenbericht offiziell Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, übergeben und den Schulgremien vorgestellt. Der Bericht ist geordnet nach den Bereichen Auftrag der Schule, Schulmanagement, Schulkultur, Kindeswohl und Lebenssituation der Schülerinnen und Schüler sowie Kontrolle und Beteiligung der Schule. Er umfasst 24 Unterpunkte. Den Bericht im Wortlaut finden Sie hier.

Klaus Brunswicker, Leiter der Kommission: „Die Expertenkommission legt auf Basis ihrer bisherigen Arbeit und Erkenntnisse einen Zwischenbericht vor. Aufgabe der Kommission ist erstens das Prüfen und Aufklären von begründeten Vorwürfen der Kindeswohlgefährdung, von Mängeln in der Schulkultur und Nichteinhaltung von Regeln an der Schule sowie zweitens die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die Schulbehörde, die Schulaufsicht und die Schule selbst. Dabei geht es – anders als bei Berichten der Schulinspektion – nicht um eine ausgewogene Bewertung von Stärken und Schwächen der Schule, sondern um eine Prüfung der in der Schule und in der Öffentlichkeit erhobenen Vorwürfe. Den zweiten Teil ihres Auftrags – die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen – wird die Expertenkommission bis zum Herbst 2020 erfüllen.“
Neben Klaus Brunswicker gehören der Kommission fünf weitere Mitglieder an:
Stefanie Fried, Referentin für Kinderschutz bei der Kinderrechtsorganisation „Save the Children“ Deutschland.
Andreas Hilliger, Erziehungswissenschaftler und ehemaliger Leiter der Abteilung Kinder, Jugend und Sport im brandenburgischen Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.
Patrick Lang, Diplom-Psychologe und Leiter des Schulpsychologischen und inklusionspädagogischen Beratungs- und Unterstützungszentrums Charlottenburg-Wilmersdorf.
Matthias Rösner, Leiter der Sportschule im Olympiapark, Poelchau-Schule.
Udo Wölkerling, psychologischer Psychotherapeut und Leiter von „Kind im Zentrum“.
Juristische Beratung: Dr. Thomas Jürgens