Sommerferien sind Bauzeiten an Schulen

Pressemitteilung vom 03.07.2018

Heute stellte Bildungssenatorin Sandra Scheeres die in den Sommerferien laufenden Sanierungsmaßnahmen an den Berliner Schulen vor. Die Bezirke haben insgesamt 387 Sanierungsmaßnahmen an 276 Schulen mit einem Volumen von über 185 Mio. Euro gemeldet.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres: „Berlin steht kurz vor den Sommerferien. Während die einen zur Erholung in den Urlaub fahren, sind Schulferien für die Baubranche eine arbeitsreiche Zeit. An einem Drittel der allgemeinbildenden Schulen wird in der unterrichtsfreien Zeit gebaut.“

Berlin investiert in den kommenden Jahren 5,5 Milliarden Euro in die Sanierung und in den Bau von Schulgebäuden. Rund 343 Mio. Euro sind im letzten Jahr verausgabt wor-den. Geplant sind dieses Jahr Ausgaben in Höhe von rund 557 Mio. Euro. Gerade für Sanierungsarbeiten bringen Ferienzeiten die Möglichkeit, Räume und Gebäude anzufassen, die ansonsten durch den Unterricht oder Schulalltag belegt sind. Für Schulen ist es wichtig, dass die Sanierungsarbeiten mit ihrem Schulbetrieb kompatibel sind. Gerade dann, wenn keine Ausweichmöglichkeiten existieren, müssen folglich auch die Ferien in die Bauphase einbezogen werden.

Bautätigkeiten an Schulen



Mitte 15
Friedrichshain-Kreuzberg 20
Pankow 32
Charlottenburg-Wilmersdorf 29
Spandau 41
Steglitz-Zehlendorf 12
Tempelhof-Schöneberg 18
Neukölln 27
Treptow-Köpenick 23
Marzahn-Hellersdorf 16
Lichtenberg 9
Reinickendorf 34

Die Mittel stammen hierfür aus dem Schulsanierungsprogramm (SchulSP), aus dem Sondervermögen Wachsende Stadt (SIWA), aus dem baulichen Unterhalt der Bezirke, den Investitionsausgaben, aus dem Verfügungsfond der Schulen, aus dem Programm Stadtumbau Ost sowie aus Mitteln des Städtebaulichen Denkmalschutzes.

Weitere Informationen finden Sie unter www.berlin.de/schulbau.