Qualitätssiegel: „Exzellente digitale Schule“

Pressemitteilung vom 08.05.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der heutigen Preisverleihung erhalten drei Berliner Schulen das Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“:

  • Nelson-Mandela-Schule
  • Georg-Klingenberg-Schule
  • Primo-Levi-Gymnasium

„Ich gratuliere den Siegerschulen herzlich. Viele Schulen sind auf einem exzellenten Weg, nicht nur digitale Medien als Ersatz für bisherige analoge Medien zu sehen, sondern auch den ‚didaktischen Mehrwert‘ zu erkennen und diesen zu nutzen wissen. Medienkompetenz wird fächerüber-greifend bei Lehrenden und Lernenden an den heute ausgezeichneten Schulen vermittelt“, sagt Bildungssenatorin Sandra Scheeres.

Fünf Schulen erhalten darüber hinaus Sonderpreise für exzellente Leistungen in einem Bewertungskriterium (in Klammern):

  • John-Lennon-Gymnasium (Kooperationen/Netzwerk sowie Einsatz von verschiede¬nen digitalen Programmen)
  • Arno-Fuchs-Schule (Medienkonzept)
  • Schule an der Jungfernheide (Medienkonzept/Vision)
  • Melanchthon-Gymnasium (Kooperationen)
  • Immanuel-Kant-Schule (Innovation, Kooperationen)

Im Schuljahr 2017/18 haben sich Berliner Schulen das erste Mal für das Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“ beworben, das ein Leitprojekt des „eEducation Berlin Masterplans“ ist. Die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“ ist eine Würdigung allgemeinbildender Schulen des Landes Berlin für ihr nachhaltiges und qualitätsorientiertes Engagement in den folgenden drei Themenbereichen:

  • Begleitung und Förderung der Jugendlichen im Hinblick auf digital gestützte Bildung
  • Einordnung der digital gestützten Bildung in die Lehr- und Lernprozesse
  • Kooperation und Netzwerke

Das Qualitätssiegel „Exzellente digitale Schule“ legt seinen Schwerpunkt auf den Einsatz digital gestützter Bildung im Unterricht.

http://masterplan.be.schule.de/masterplanprojekte/aktuell/