Senatorin Scheeres stellt neues Modellprojekt „Stadtteilmütter in Familienzentren“ vor

Pressemitteilung vom 05.04.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dieser Woche arbeiten Berliner Stadtteilmütter im Rahmen eines neuen Modellprojekts als festangestellte Sprach- und Kulturmittlerinnen in zwölf Familienzentren. Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, wird das Projekt am Freitag gemeinsam mit der Stadtteilmutter Manal Yousif und der Leitung des Familienzentrums Moabit-Ost bei einem Pressetermin vorstellen.

Schon seit 2004 leisten zertifizierte Stadtteilmütter einen wichtigen Beitrag zur Integration von Familien mit Migrationshintergrund. Die Frauen – selbst Mütter und mit Migrationshintergrund – beraten Eltern, stärken Erziehungskompetenzen, vermitteln Hilfen und verbessern so die Bildungs- und Entwicklungschancen von Kindern. Bisher gab es für ihre Tätigkeit keine regelhafte Finanzierungsmöglichkeit. Das Modellprojekt ermöglicht nun sozialversicherungspflichtige Anstellungen und den Einsatz von Stadtteilmüttern in allen Bezirken. Das Projekt ist auch ein Ausdruck der Wertschätzung und Anerkennung der Arbeit der Stadtteilmütter.

Der Pressetermin findet statt

am Freitag, 6. April 2018
um 10 Uhr
Interkulturelles Familienzentrum Moabit-Ost,
Rathenower Str.17,
10559 Berlin

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Iris Brennberger