Prüfungsamt für Lehramtsprüfungen

Schreibtisch mit Wörterbuch
Bild: SenBJW

Auslaufende Erste Staatsprüfungen für die Lehrämter

Anmeldungen
Die Anmeldung zum Ersten Staatsexamen nach der 1. Lehrerprüfungsordnung (LPO) ist nicht mehr möglich. Das Prüfungsamt für Lehramtsprüfungen bearbeitet 1.Staatsexamensprüfungen, Erweiterungsprüfungen und Zusatzqualifikationen nur noch im laufenden Prüfungsverfahren und Anmeldungen zu Wiederholungsprüfungen.

Lehrkräfte, die sich bis einschließlich Wintersemester 2013/2014 für ein Ergänzungsstudium eingetragen haben, legen die entsprechende Prüfung noch nach den Bestimmungen der §§ 14 bis 15a des Lehrerbildungsgesetzes in der Fassung vom 13. Februar 1985 (GVBI. S.434, 948), das zuletzt durch das Gesetz vom 5.Juni 2012 (GVBI. S.158) geändert worden ist, ab.

Diese Prüfungen sind laufbahnverändernd und erfordern festgelegte Leistungsnachweise und eine Mindestanzahl an absolvierten Semesterwochenstunden.

Für Prüfungskandidatinnen und Prüfungskandidaten, die bereits zur Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt zugelassen worden sind, findet die 1. Lehrerprüfungsordnung vom 1. Dezember 1999 (GVBI.2000 S. 1), die zuletzt durch Artikel XVIII der Verordnung vom 12. Oktober 2006 (GVBI. S.1018) geändert worden ist, bis zum 31. Dezember 2018 weiterhin Anwendung.

Aktuelle Anmeldeunterlagen und die fachbezogenen Anlagen zu den Prüfungsmeldungen befinden sich hier:

Fachunabhängige Meldeformulare

Fachbezogene Anlagen zu den Prüfungsmeldungen

Den Lehramtsstudentinnen und Lehramtsstudenten bleibt nur doch die Möglichkeit, ihre Abschlüsse im Rahmen der gestuften lehramtsbezogenen Studiengänge zu erreichen.

Das Prüfungsamt für Lehramtsprüfungen Berlin

  • stellt Beglaubigungen von Kopien der amtseigenen Zeugnisse über die Erste Staatsprüfung, der Ergänzungs- und der Erweiterungsprüfung und der Zusatzqualifikation aus
  • fertigt Vorbeglaubigungen für eine Apostille auf den eigenen Zeugnissen der 1. Staatsprüfung, Ergänzungs- und Erweiterungsprüfung und der Zusatzqualifikation
  • erstellt bei Verlust Zweitausfertigungen der amtseigenen Zeugnisse
  • erteilt Auskünfte für den Rententräger zur Berechnung ruhegehaltsfähiger Dienstzeiten für ehemalige Prüfungskandidaten (soweit Unterlagen gemäß der geltenden Aufbewahrungsfristen noch vorhanden)