Entwicklung der Berliner Erwerbstätigenzahlen

Pressemitteilung vom 20.10.2016

Die Zahl an neuen Arbeitsplätzen entwickelt sich im Zuge des starken Wachstums in Berlin deutlich besser als im Bundesdurchschnitt. Im 1. Halbjahr 2016 gab es in der Hauptstadt insgesamt 1,874 Mio. Erwerbstätige und damit rund 49.300 bzw. 2,7 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Dies war die stärkste Zuwachsrate aller Bundesländer, in Deutschland insgesamt betrug der Anstieg 1,3 %. Beschäftigungszuwächse gab es besonders bei den Dienstleistungen und hier in starkem Maße bei Handel, Verkehr, Gastgewerbe sowie in der Wachstumsbranche Information und Kommunikation. Auch die unternehmensnahen und die öffentlichen Dienstleistungen sind deutlich expandiert. Der Zuwachs an neuen Jobs wirkt sich positiv auf die Arbeitslosenquote aus, die sich bereits seit Mai unter der 10 Prozent-Marke bewegt und im September bei 9,4 % gelegen hat.