Presseeinladung: Fintechs in Berlin - Eine Standortbestimmung

Pressemitteilung vom 11.08.2016

Der Markt für Bank- und Finanzdienstleistungen gerät zunehmend in Bewegung seit Fintechs immer mehr technikbasierte Lösungen für Prozesse des Zahlungsverkehrs, der Vermögensverwaltung und der Kreditvergabe anbieten. Die rasch steigende Kapitalisierung des Sektors zeigt das hohe Erwartungspotenzial, das in diesen Entwicklungen steckt.

In Deutschland ist Berlin für Fintechs erste Wahl und verfügt über rund doppelt so viele Unternehmen wie Frankfurt, das an zweiter Position liegt. Möglicherweise trägt die Brexit-Entscheidung dazu bei, dass Berlin auch auf diesem Gebiet zu London, der europäischen Nr. 1, aufschließen kann.

Auf unserer Pressekonferenz am
17. August 2016, 10:00 – 12:00 Uhr
in der Investitionsbank Berlin (Raum 1220)
10719 Berlin-Wilmersdorf

erläutern Ihnen diese Zusammenhänge auf Basis einer neuen Studie der IBB:
  • Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin
  • Dr. Jürgen Allerkamp, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Berlin
  • Christian Bartz, Vorsitzender des Arbeitskreises FinTechs, Insurance & Banking Innovations des Branchenverbandes Bitcom e. V.

Sie sind herzlich eingeladen, bitte melden Sie sich an!

Uwe Sachs, Pressesprecher
Investitionsbank Berlin
Tel.: (030) 2125-2950
uwe.sachs@ibb.de