„Start Tourism UP!“: Finalisten von erstem Wettbewerb für digitale Tourismuslösungen präsentieren originelle Berlin-Apps

Pressemitteilung vom 28.01.2016

Insgesamt 60 digitale Ideen für den Berliner Tourismus sind für den erstmalig von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung ausgerichteten Wettbewerb „Start Tourism UP!“ eingegangen. Nun hat eine Jury aus Experten der Startup- und Tourismusszene die fünf Finalisten ausgewählt, die am 9. März 2016 auf der weltweit größten Tourismusmesse, der ITB Berlin, ihre Projekte vorstellen werden. Der Gewinner erhält 50.000 Euro. Der zweite und dritte Platz werden mit jeweils 30.000 Euro bzw. 20.000 Euro ausgezeichnet. Initiiert von Senatorin Cornelia Yzer prämiert der Wettbewerb mit Mitteln aus der City Tax digitale Anwendungen, die einen nachhaltigen Mehrwert für den boomenden Berlin-Tourismus schaffen. Nominiert sind:

  • ASK HELMUT ist eine App, die Benutzern eine persönlich zugeschnittene Auswahl von Events zusammenstellt.
  • DGMK startete die interaktive „Zeitreise am Potsdamer Platz“. Via QR-Codes im Asphaltboden werden Bilder aufs Handy geladen und zeigen, wie Orte früher aussahen.
  • Edaole ist ein Shopping Guide für chinesische Touristen. Mit ihr können die Besucher aus Fernost interessante Angebote, übersetzt in Mandarin, auf ihrem Smartphone entdecken. Damit überbrückt die App die Sprachbarriere einer stark wachsenden Touristengruppe.
  • TimeRift Tours schafft mit einem Brillen-Headset und Apps dreidimensionale Touren. Virtual Reality bringt so Geschichte, Bildung, Tourismus, aber auch Unterhaltung zusammen.
  • Urban Totem bringen mit ihrer App Touristen mit lokalen Geschäften zusammen. Dazu versorgen „Flagship Stations“ das Smartphone mit WiFi, Informationen und Akkuleistung.

Senatorin Cornelia Yzer lobt die Vielzahl kreativer Ideen: „Als digitale Metropole muss Berlin sich auch im Tourismus mit digitalen Lösungen präsentieren. Hier hat Berlin noch Nachholbedarf. Deswegen veranstalten wir den neuen Wettbewerb Start Tourism UP! Er soll skalierbare Lösungen hervorbringen, die zunächst den Standort Berlin thematisieren und später auf andere Standorte übertragbar sind.“

Der Wettbewerb „Start Tourism UP!“ wird durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin in Kooperation mit Axel Springer Plug and Play Accelerator veranstaltet und wird unterstützt von der ITB Berlin, dem Verband Internet Reisevertrieb, der Berlin Startup Unit, traffics sowie TravelMassive. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.start-tourism-up.de .