Inhaltsspalte

„Start Tourism UP!“: Startup-Wettbewerb um digitale Tourismuslösungen von morgen geht in die entscheidende Phase

Pressemitteilung vom 19.11.2015

Berlin als Tourismusmetropole boomt und zeigt nicht nur im Rahmen des Nationalen IT-Gipfels seine Spitzenposition als Europas Startup- und Digitalstandort Nr. 1. „Start Tourism UP!“ ist der Wettbewerb, der beide Erfolgsfaktoren miteinander kombiniert: Ob Apps, Onlineportale oder andere mobile Websolutions: Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sucht digitale Visionen mit tragfähigem Geschäftsmodell für den Tourismus in der Hauptstadt. Aufgerufen sind Startups und alle kreativen Berliner mit digitalen Ideen. Es winken insgesamt 100.000 Euro Preisgeld. Jetzt geht der Wettbewerb in die finale Phase:

Bis zum 21. Dezember 2015 läuft die Onlinebewerbung unter www.start-tourism-up.de Interessierte können bis dahin ihre Ideen in Form einer konkreten Projektskizze und einem kurzen Video vorstellen. Dabei geht es um digitale B2C- und B2B-Anwendungen, die einen nachhaltigen Mehrwert für den boomenden Berlin-Tourismus schaffen und dabei insbesondere Besucher aus internationalen Wachstumsmärkten in den Fokus nehmen. Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, hat den Wettbewerb ausgelobt.

Senatorin Yzer: „Als führender Digitalstandort und boomende Tourismusmetropole ist Berlin der ideale Ort für wegweisende Travel-Innovationen. ‚Start Tourism UP!‘ setzt hier die richtigen Akzente und nimmt dabei besonders das enorme Potenzial internationaler Wachstumsmärkte, wie den arabischen und asiatischen Raum, in den Blick.“

Anfang 2016 wird eine achtköpfige Expertenjury aus Vertretern der Startup- und Tourismusszene die besten Projekte auswählen. Das Finale steigt dann am 9. März 2016 auf der ITB eTravel World, der Innovationsplattform des Travel Technology-Bereichs der ITB Berlin. In Live-Pitches müssen die Nominierten ihre konkreten und umsetzbaren Geschäftsideen präsentieren und das Endprodukt vorab visualisieren. Es geht um 50.000 Euro für den ersten Platz. Der zweite und dritte Preis sind mit 30.000 bzw. 20.000 Euro dotiert. Außerdem profitieren die besten Ideen von einem individuell abgestimmten Förderpaket des Kooperationspartners Axel Springer Plug and Play Accelerator. Der Gewinner kann sich zudem auf der Bühne der ITB eTravel World präsentieren.

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.start-tourism-up.de