Webradio aus Mitte für die Kreativszene gewinnt Berliner Crowdfunding Preis

Pressemitteilung vom 25.03.2015

Ein Onlineradio, das die Kreativszene Berlins präsentiert und lokale Newcomer vorstellt: Mit dieser Idee lagen Anastazja Moser und Sarah Miles beim Publikumsvoting ganz vorne. Die beiden Gründerinnen gewinnen den zweiten Berliner Crowdfunding Preis der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung und damit 5.000 Euro. Ihr Neuköllner Radiostudio bereitet Themen für die Community auf und bietet einen Mix aus Musik, Kunst, Kultur und Mode, Events und Lifestyle.

Das Onlinevoting stieß in dieser Runde auf ein noch größeres Echo als bei der ersten Preisvergabe Ende 2014: Über 29.000 Stimmen aus der Crowd-Community wurden vom 2. bis 12. März abgegeben. Nominiert für den Preis waren insgesamt 14 Berliner digitale Medienprojekte, audiovisuelle Inhalte sowie interaktive und multimediale Formate.

Den 2. Platz des Crowdfunding Preises (3.000 Euro) belegt das TV-Magazin Howie’s YAGALOO, das wöchentlich über aktuelle Musik von Newcomern und bereits etablierten Künstlern berichtet und im regionalen Fernsehen sowie online ausgestrahlt wird. Platz 3 (2.000 Euro) geht an „Du musst dein Ändern leben“, ein Dokumentarfilm über Freiräume und Arbeitsformen junger Menschen in Neukölln.

Der Preis stand dieses Mal unter dem Motto „crowd for berlin MEDIA“. Mit der Auszeichnung unterstützt das Land Berlin innovative Berliner Crowdfunding- und Crowdinvestingprojekte bei ihrer Umsetzung. In der ersten Runde wurden im November 2014 Projekte aus der Technologiebranche ausgezeichnet. Weitere Ausgaben mit neuen Themen sind für dieses Jahr geplant.

Weitere Informationen zum Preis unter www.berlin.de/projektzukunft/wettbewerbe/berliner-crowdfunding-preis/ausgabe-2-crowd-for-berlin-media/

Weitere Informationen zu Crowdfunding und Crowdinvesting unter
www.berlin.de/projektzukunft/uploads/tx_news/PZU_Report_CF_02_2014_WEB_01.pdf