20 Tech-Projekte für Berliner Crowdfunding Preis nominiert

Pressemitteilung vom 28.10.2014

Publikum wählt die Sieger, Voting startet am 1. November 2014

Insgesamt 20 Tech-Projekte sind für den Berliner Crowdfunding Preis nominiert. Der landeseigene Preis, ausgelobt von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, unterstützt innovative Berliner Crowdfunding- und Crowdinvestingprojekte bei ihrer Umsetzung. Ausgelobt sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Die drei Gewinner werden von der Internet-Community gewählt. Die Abstimmung findet vom 1. bis 15. November 2014 online statt.

Die erste Runde des Berliner Crowdfunding Preises steht unter dem Motto „crowd for berlin TECH“. Nominiert sind Hardwareprojekte ebenso wie App-Entwicklungen und Softwarelösungen. Ins Rennen gehen zum Beispiel ein Schwebestativ, das wackelfreie Videoaufnahmen beim Sport ermöglicht, einige Smart-Home-Lösungen, eine internationale Suchmaschine für Apps, ein Diebstahlschutz für Fahrräder und eine mobile Bezahl-App.

Der Sieger erhält 5.000 Euro, der Zweitplatzierte 3.000 Euro und auf den dritten Platz entfallen 2.000 Euro. Alle Finalisten erhalten zudem begleitende PR-Leistungen sowie die Möglichkeit, bei Tech-Konferenzen und Auslandspräsentationen weltweit dabei zu sein. Langfristiges Ziel ist es, Tech-Projekte in Berlin zu etablierten und zu halten.

Der Berliner Crowdfunding Preis wird mehrmals jährlich zu einem speziellen Thema ausgelobt. Die Nominierten müssen aus Berlin kommen, ihr Finanzierungsziel erreicht haben und auf dem Portal crowdfunding-berlin.com dargestellt sein. Dieses Portal bündelt die Berliner Crowdfunding- und Crowdinvestingaktivitäten aus IKT, Medien, Kreativwirtschaft und kultureller Bildung, die auf den wichtigsten deutschen und internationalen Plattformen stattfinden. Es wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung von der Kulturprojekte Berlin GmbH betrieben.

Weitere Informationen unter:
www.berlin.de/projektzukunft/wettbewerbe/berliner-crowdfunding-preis/ausgabe-1-crowd-for-berlin-tech/

Die nominierten Projekte:

  • airfy Beacon – Smart Home Automation: Elektronisches Gerät und App zur automatischen Steuerung von Heimgeräten und Medien, um Energie zu sparen
  • brabbl – Tool für faire Umfragen, Diskussionen und Entscheidungsprozesse
  • CAGEBOT – Modulares Bau-Set für multifunktionale Roboter
  • CHI-NESISCH – Chinesisch lernen in 3 Monaten
  • Clicc-Solarprodukte – Energie überall dank kleiner, bunter Solarmodule
  • Cumulus – Home Automation Solution: Elektronisches Gerät zur Steuerung von Haushaltsgeräten
  • EnergieCheck – App, die beim Energiesparen hilft
  • FahrradJäger – Diebstahlschutz für Fahrräder per App und Sicherheitsmodul
  • fraisr – Spenden beim Online-Handel: Software-Plugin ermöglicht das Verkaufen für einen guten Zweck
  • Allversity: Ignite eLearning – Gemeinnützige Online-Lernplattform mit kostenfreien Kursen
  • Knicket – internationale Suchmaschine für Apps
  • LUUV – Schwebestativ, das wackelfreie Videoaufnahmen in Bewegung ermöglicht
  • Multi-Steuerung U8 – Konfigurierbares Gerät, das realitätsgetreue Effekte für Modelleisenbahnen ermöglicht
  • NightFox – Soziales Netzwerk, das über anstehende Veranstaltungen in Clubs informiert, Bewertungen ermöglicht und Gäste vernetzt
  • PAYMEY 2 – Bezahlen mit dem Smartphone
  • Pockethernet – Netzwerk- und Netzwerkkabel-Tester für die Hosentasche; das „Schweizer Taschenmesser für Netzwerkadministratoren“
  • „PolyHat 1“: Multimedia Raspberry Pi HAT – Elektronisches Bau-Set zur zentralen Steuerung von Home-Entertainment-Geräten
  • StreetArt Explorer – Karte zum Erfassen und Finden von Straßenkunst/Graffitis
  • The Addison’s Tales Storyworld – Interaktive App zum spielerischen Erlernen von Englisch und Musik
  • Textile Hackerspace Berlin „WeKnit4U“ – Experimentierlabor mit gehackten Strick- und Nähmaschinen zur Verbindung von Textilien und Elektonik