Senatorin Yzer überreicht Preis "Start your Fashion Business 2014"

Pressemitteilung vom 09.07.2014

Designer Tim Labenda mit Berliner Fashion-Award ausgezeichnet

Modelabels mit herausragenden Kollektionen und überzeugenden Businessplänen wurden gesucht und gefunden. Bei der 5. Auflage des Modewettbewerbs „Start Your Fashion Business 2014“ der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung hat der Designer Tim Labenda den ersten Preis gewonnen. Wirtschaftssenatorin Yzer übergab am Dienstagabend (8. Juli) die Auszeichnung gemeinsam mit Jurymitgliedern. Die Verleihung fand vor 350 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Kultur im Kronprinzenpalais statt. Der zweite Platz ging an Marina Hörmannseder. Die Plätze drei und vier belegten das Herrenmodelabel Dyn und Malaika Raiss. Mehr als 50 Modemacher aus der Hauptstadt hatten sich um den Preis beworben.

Die Sieger haben insgesamt Preisgelder und Sachleistungen in Höhe von rund 100.000 Euro erhalten. Mit der Auszeichnung unterstützt das Land Berlin Modedesignerinnen und -designer beim Start ihres Labels. Langfristiges Ziel ist es, diese Modelabels zu etablieren und in Berlin zu halten.

Senatorin Yzer: „Berlin ist deutsche Modehauptstadt und die Unterstützung talentierter Modelabels Kernelement unserer Modeförderung. Neben Slots bei Modeschauen im Rahmen der Berlin Fashion Week und die Teilnahme an den inzwischen fünf Auslandspräsentationen pro Jahr für Berliner Modelabels, unterstützen wir junge Modeunternehmen bei ihrer Gründung und bieten Coachingangebote. ‚Start your Fashion Business‘ zeigt einmal mehr die Vielfalt der Berliner Modeszene und unserer Talente. Die Preisträger unterstützen wir dabei, eine internationale Karriere zu starten.“

Den mit 22.000 Euro dotierten ersten Preis sicherte sich Designer Tim Labenda, der sich in seiner Kollektion „Pool“ von Wasserreflexionen und luftigen Silhouetten inspirieren ließ. Den zweiten Preis (13.000 Euro) gewann die Designerin Marina Hörmannseder. Ihre Kollektion ist angelehnt an den Glamour der Bade- und Miedermode der 50er-Jahre. Der dritte Preis – dotiert mit 9.000 Euro – ging an das Herrenmodelabel Dyn, das avangardistische Männermode mit floralen Motiven entwirft. Den vierten Preis (6.000 Euro) gewann Malaika Raiss, die in ihrer Kollektion „Wild at Heart“ menswear-Elemente mit aufwändigen Stickereien zu femininen Looks kombiniert.

Zur Jury gehören neben Jette Joop die Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp, KaDeWe-Geschäftsführer Andre Maeder, Alfons Kaiser, verantwortlicher Redakteur bei der FAZ, sowie Anita Tillmann, Chefin der Premium Exhibitions.

Weitere Informationen unter http://www.berlin.de/projektzukunft/wettbewerbe/start-your-fashion-business/syfb-2014