Presseeinladung: Senatorin Yzer im Gespräch zur Elektromobilität aus Anlass der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität 2014

Pressemitteilung vom 17.03.2014

Berlin soll Referenzstadt der Elektromobilität werden. Schon heute ist die Technologie für ressourcenschonende Mobilität im urbanen Raum in vielen Projekten des Schaufensters Elektromobilität sichtbar – nicht nur auf den Berliner Straßen mit den deutschlandweit meisten Elektro-PKW und -Nutzfahrzeugen. Aus Anlass der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität 2014 der eMO am 26. März im Berliner Rathaus berichtet Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung , über die Aktivitäten in den Projekten des Schaufensters und gibt einen ersten Ausblick auf das Aktionsprogramm Elektromobilität 2020 der Hauptstadtregion. Im Anschluss übergibt Senatorin Yzer drei Elektroautos an eines der Schaufensterprojekte.

Wir laden Sie ein zum

Pressegespräch mit Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer / am Donnerstag, 20. März 2014 um 9:00 Uhr / im Effizienzhaus Plus (Fasanenstraße 87a, 10623 Berlin).

Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, steht als Ansprechpartner für Detailfragen zu Projekten zur Verfügung. Die Übergabe der Fahrzeuge (gegen 9:45 Uhr) kann als Bildtermin wahrgenommen werden. Bei Bedarf ist eine Führung durch das Effizienzhaus Plus durch den ehemaligen Testbewohner des Hauses möglich.

Bitte melden Sie sich vorab bei der eMO per E-Mail unter joerg.welke@emo-berlin.de an.

Pressekontakt:
Jörg Welke
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO
Tel.: 030 46302-402
E-Mail: joerg.welke@emo-berlin.de