Senatorin Yzer: „Berlin und Hongkong arbeiten gemeinsam an urbanen Technologielösungen der Zukunft“

Pressemitteilung vom 11.02.2014

Neujahrsempfang des Hong Kong Economic and Trade Office

Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer hat heute (Dienstag) auf Einladung von Direktor Ivan Lee die Gäste des Neujahrsempfangs des Hong Kong Economic and Trade Office (HKETO) begrüßt. An der Festveranstaltung in der Repräsentanz der Deutschen Bank in Berlin nahmen der chinesische Botschafter SHI Mingde und rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft teil. Der Empfang fand anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes statt, das nach dem chinesischen Kalender am 31.01.2014 begonnen hatte und für Gestaltungswille und Entschlusskraft steht.

Senatorin Yzer : „Die Stadtstaaten Hongkong und Berlin verbinden ähnliche urbane Herausforderungen für die Zukunft. Die Entwicklung einer nachhaltigen und tragfähigen Stadtentwicklung sowie eine ressourcenschonende, energieeffiziente und moderne Infrastruktur sind für beide Metropolen von großer Bedeutung. Berlin ist bereits heute Referenzstadt und hat in den Bereichen Mobilität, Umwelt, Energie oder Gesundheit ausgezeichnete Produkte und Lösungen zu bieten. Die Unternehmen beider Städte werden ihre vielfältigen Kontakte zu Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft nutzen, die Entwicklung dieser innovativen Technologien gemeinsam voranzutreiben.“

Bis 2020 will Hongkong Milliarden in das Abfallmanagement, energieeffiziente Gebäude und in die Verbesserung der Luftqualität investieren. Ziel ist es, den CO 2 -Ausstoß in den nächsten sieben Jahren um 33 Prozent zu senken und damit sauberste Stadt Chinas zu werden. Für die Berliner Unternehmen bieten deshalb vor allem die Bereiche Mobilität, Umwelt und Energie große Chancen für die Geschäftsbeziehungen mit der Hongkonger Wirtschaft.

In enger Zusammenarbeit mit HKETO konnte das Land Berlin die bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen der deutschen Hauptstadt und Hongkong bereits festigen und weiterentwickeln. Im November 2013 fand ein Business-Seminar zu Geschäftskontakten mit Hongkong und den Provinzen Guandong und Macao statt sowie im Januar 2014 gemeinsam mit dem Ostasiatischen Verein eine Veranstaltung zu deutsch-asiatischen Start-up-Kooperationen. Schon bei den Asien-Pazifik-Wochen 2013 hatte das HKETO Hongkong als „Creative City“ präsentiert und Kooperationen mit dem Internationalen Design Zentrum und dem DMY-Festival entwickelt.