Presseeinladung: Senatorin Yzer, Senator Müller und TSB-Vorstandsvorsitzender Zimmer laden zur Vorstellung des neuen TSB-Reports zur „Smart City Berlin“

Pressemitteilung vom 10.02.2014

Smarte Technologien bringen Impulse für die Hauptstadt – Berlin will zur führenden Smart City in Europa werden. Schon heute hat die Hauptstadt mehr „smartes“ zu bieten als vergleichbare Städte und liefert Antworten auf viele Herausforderungen der Zukunft, sei es in den Bereichen Energie- und Umwelttechnologie, Verkehr und Mobilität oder Information und Kommunikation. Eine Vielzahl an Netzwerken und Aktivitäten, darunter mehr als 40 Projekte und über 300 Protagonisten, beschäftigen sich mit smarten Lösungen für die Stadt.

Der jetzt erscheinende TSB-Report „Smart City Berlin“ stellt diese Protagonisten und Projekte zum ersten Mal zusammenfassend vor, identifiziert mögliche Handlungsfelder zur Weiterentwicklung in Richtung Smart City und gibt Anregungen für ein Gesamtkonzept „Smart City Berlin“.

Aus diesem Anlass laden Sie
  • Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung,
  • Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, und
  • Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender der TSB Technologiestiftung Berlin,

gemeinsam zu einem Pressetermin ein:

am 13. Februar 2014 um 13 Uhr

bei den Berliner Wasserbetrieben

im Pumpwerk Holzmarktstraße 31-32, 10243 Berlin (direkt neben dem Radialsystem V).

Im Anschluss an die Vorstellung des Reports besteht die Möglichkeit, smarte Infrastruktur für Berlin vor Ort zu erleben. Die intelligente Pumpwerksteuerung in der Holzmarktstraße, ein Referenzprojekt auch für andere Metropolen, ermöglicht einen nachhaltigen Umgang mit Regen- und Abwasser. Fast 10.000 Kilometer Abwasserrohre, mehr als 50 Regenbecken und weitere Anlagen werden von hier gesteuert.

Zur Vorbereitung des Termins bitten wir um Anmeldung bei Frauke Nippel, TSB Technologiestiftung Berlin, Tel. 030/46 30 25 04 oder nippel@tsb-berlin.de .