Presseeinladung: Senatorin Yzer bei Vorstellung der Studie Innovations-Monitoring Berlin 2014

Pressemitteilung vom 31.01.2014

Berlin entwickelt sich zunehmend zum Hightech- und Innovationsstandort. Rund 3,6 Milliarden Euro fließen jährlich in Forschung und Entwicklung, insbesondere im Bereich der Spitzentechnologien und wissensbasierten Dienstleistungen. Im Vergleich mit anderen Städten sind vor allem kleine und mittlere Unternehmen stark an den Forschungs- und Entwicklungsausgaben beteiligt. Dies sind nur ein paar Daten und Fakten, die die TSB Technologiestiftung Berlin in ihrem Innovations-Monitoring 2014 über die regionalen Innovationspotenziale und -leistungen der Hauptstadt jetzt vorlegt. Damit aus Ideen Innovationen und aus Innovationen Produkte und Dienstleistungen werden, unterstützt die Berliner Wirtschaftspolitik diesen Innovationsprozess.

Zur Vorstellung des Berichts laden Sie

  • Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, und
  • Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender der TSB Technologiestiftung Berlin,

am 3. Februar 2014 um 10:30 Uhr

in den Räumen der Firma Acrolinx in der Friedrichstraße 100, 5. OG, in 10117 Berlin , zu einem Pressegespräch ein.

Acrolinx ist eines der typisch wissensbasierten Software- und Dienstleistungsunternehmen, die das Gesicht der Hauptstadt in den vergangenen Jahren zunehmend geprägt haben. Geschäftsführer Ulrich Callmeier wird im Anschluss die dort entwickelte Software vorstellen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung bei Frauke Nippel, TSB Technologiestiftung Berlin, Tel. 030/46 30 25 04 oder nippel@tsb-berlin.de .