Wolfgang Jähnichen erhält Verdienstkreuz am Bande

Pressemitteilung vom 04.08.2014

Staatssekretär Christian Gaebler, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, hat am 2. August 2014 im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck Herrn Wolfgang Jähnichen mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Christian Gaebler: „Wolfgang Jähnichen ist seit 2007 ein überaus aktives Vorstandsmitglied des Fördervereins des Deutschen Technikmuseum Berlin. Ihm ist es durch seinen jahrelangen, sehr engagierten Einsatz gelungen, die Darstellung der Technikgeschichte zu veranschaulichen und Kindern und Jugendlichen den intellektuellen und emotionalen Zugang zur Technik und zu den technischen Berufen zu erleichtern. Durch außerordentliche Eigeninitiative hat er das Museum in besonderer Weise unterstützt. Nicht zuletzt dank seines ehrenamtlichen Engagements im Förderverein wird das Deutsche Technikmuseum Berlin seinem Bildungsauftrag seit vielen Jahren in vorbildlicher Weise gerecht.

Zudem hat Wolfgang Jähnichen nach der Maueröffnung als damaliger Betriebsleiter bei der BVG kurzfristig die schnelle Wiederherstellung eines gemeinsamen Busnetzes zwischen Ost und West vorangetrieben. Von 1993 bis zur Pensionierung hat er sein Knowhow in den neuen Bundesländern beim Umbau der Leipziger Verkehrsbetriebe und dem Aufbau der Mitteldeutschen Verkehrsverbundes eingesetzt.“