Vermarktung über das Internet – eine Chance für Musiker

Pressemitteilung vom 28.10.2011

Das erfolgreiche Weiterbildungsangebot der Universität der Künste, das Projekt Digi-MediaL, geht in die zweite Runde: Bis Mitte 2012 bekommen 60 Musikerinnen und Musiker Gelegenheit, an Vertiefungskursen teilzunehmen, 40 Neueinsteiger können sich erstmals über die über digitale Produktion, digitale Vermarktung und digitalen Ver-trieb informieren und ganz praktisch erproben, wie das Internet und soziale Medien für einen auch wirtschaftlich erfolgreicheren Auftritt am Markt genutzt werden können. Die Berliner Kulturverwaltung unterstützt dieses Angebot des Zentralinstituts für Weiterbil-dung an der Universität der Künste Berlin aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Kulturstaatssekretär André Schmitz sagte: „Mit dem Förderbescheid über 85.000 € aus unserem Programm „Qualifizierung Kulturwirtschaft – KuWiQ“ unterstützen wir das Weiterbildungsprojekt „DigiMediaL Vol 2. – Strategisches Musikmarketing im Internet“. Wir wollen so dabei helfen, dass Musikerinnen und Musiker die Potenziale und Chan-cen der digitalen Verbreitung und Vermarktung für sich und ihre Kunst noch besser erschließen können.“

Bis Ende Juli 2012 erhalten etwa 100 Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, ihre digitalen Kompetenzen auszubauen. Das Programm „Qualifizierung Kulturwirtschaft“ (KuWiQ) ist eine Initiative der Berliner Kulturverwaltung und wird aus Mitteln des Euro-päischen Sozialfonds (ESF) umgesetzt.