Bundesverdienstkreuz für die Autorin Ines Geipel

Pressemitteilung vom 15.07.2011

Kulturstaatssekretär André Schmitz überreicht am Dienstag, dem 19. Juli 2011, im Auftrag von Bundespräsident Christian Wulff der Autorin Ines Geipel im Literaturhaus in der Fasanenstraße (13.30 Uhr) das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Mit dieser Auszeichnung würdigt die Bundesrepublik Deutschland zum einen Geipels Engagement für in der DDR unterdrückte Literatur, die Dank Ihrer geisteswissenschaftlichen und literarischen Arbeiten dem Vergessen entrissen wurde.

Außerdem wird mit der Auszeichnung Geipels vielbeachtete Aufarbeitung des DDR-Zwangsdoping-Systems sowie ihr Kampf für die Entschädigung der Doping-Opfer gewürdigt. Ines Geipel war selbst eine herausragende Sprinterin und Mitglied der DDR-Nationalmannschaft.