Bundesverdienstkreuz für Christoph Links

Pressemitteilung vom 08.03.2011

Im Namen von Bundespräsidenten Christian Wulff wird Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz dem Verleger Christoph Links am 11. März 2011 um 14:00 Uhr in der Kulturbrauerei (Haus 3) das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen.

Andre Schmitz: „ Christoph Links erhält den Orden für sein großes und ausdauerndes Engagement um politische und historische Aufklärung. Sein Verlagsprogramm leistet einen wichtigen Beitrag zur fundierten, hintergründigen und detailreichen Aufarbeitung der politischen Wende und der Verhältnissen in der DDR. Über dieses Thema hinaus veröffentlicht der Verlag bewusst immer wieder Autorinnen und Autoren, die wichtige gesellschaftliche Prozesse -auch gegen den „Mainstream“- kritisch begleiten und hinterfragen.“

Aufgrund Ihrer Qualität wurden viele Veröffentlichungen in die Programme der Bundeszentrale und der Landeszentralen für politische Bildung aufgenommen.

Schmitz lobt zudem das persönliche und unternehmerische Engagement von Christoph Links. Der Verlag habe es erreicht, sich einen festen Marktanteil im Verlagsgeschäft zu erarbeiten und Arbeitsplätze zu schaffen – er sei eine Erfolgsgeschichte der „Nachwendezeit“.