Wie gläsern willst Du sein? Senator Heilmann gibt Startschuss für die Kampagne "Smarte Bürger für Smart City Berlin"

Pressemitteilung vom 02.12.2014

80 Prozent der Internetnutzer finden es nicht in Ordnung, wenn Unternehmen Daten und Nutzerverhalten im Netz für eigene Zwecke nutzen. Gleichzeitig hat sich die Zahl der Smartphone-Nutzer in den letzten drei Jahren auf rund 40 Millionen verdoppelt.
Die Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz und die Technologiestiftung Berlin starten deshalb gemeinsam die Kampagne „Smarte Bürger für Smart City Berlin -Verbraucherschutz in der digitalen Welt“. Auftakt ist am Montag, 8. Dezember die Freischaltung eines interaktiven Berlin-Parcours: Unter dem Motto „Wie gläsern willst Du sein“ können Smartphone-Nutzer auf einem Real-Life-Parcours und im Internet feststellen, wie und wo sie durch ihr Surfverhalten Daten weitergeben und welche Auswirkungen das haben kann.
Die Eckpunkte der Kampagne und Teile des Parcours möchten Ihnen Senator Thomas Heilmann und Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender der Technologiestiftung Berlin, gerne im Rahmen eines Pressegesprächs vorstellen.

„Wie gläsern willst Du sein?“ Pressegespräch mit anschließendem Fototermin
Aufklärungskampagne zum Verbraucherschutz in der digitalen Welt

Wann: Montag 8. Dezember, 10.00 Uhr – 11.00 Uhr
Wo: Restaurant Suksan, Ansbacher Straße 4, 10787 Berlin

Hinweis für die Bildberichterstattung: Der Fototermin findet im Anschluss gegenüber vom Restaurant vor dem Wall-Display statt, dem Endpunkt des Parcours.
Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier .

Wir freuen uns auf Sie!

Claudia Engfeld
Pressesprecherin der
Senatsverwaltung für Justiz
und Verbraucherschutz
Tel.: (030) 9013-3633
Fax: (030) 9028-3785
pressestelle@senjust.berlin.de
www.berlin.de/senjust