Einladung zum Pressegespräch - Evaluation des Neuköllner Modells: Vorstellung der Ergebnisse

Pressemitteilung vom 22.09.2014

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz hat die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) das sogenannte Neuköllner Modell als Instrument zur Bekämp-fung der Jugendkriminalität untersucht. Die Ergebnisse und sich daraus ergebenden Perspektiven für das NKM möchten wir Ihnen gerne vorstellen.

Wann: Mittwoch, 24. September, 11.00 Uhr – 12.00 Uhr
Wo: Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz, Salzburger Straße 21 – 25, 10825 Berlin, Raum 101

Es werden anwesend sein:

  • Thomas Heilmann, Senator für Justiz und Verbraucherschutz
  • Prof. Claudius Ohder, HWR, Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement
  • Dr. Helmut Tausendteufel, HWR, Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement

Das Neuköllner Modell ist eines der bekanntesten Instrumente im Kampf gegen Jugendkriminalität. Ziel ist es, in bestimmten Fällen besonders zügig ein gerichtliches Strafverfahren durchzuführen. Das NKM richtet sich vor allem an Jugendliche in besonderen Problemlagen (z.B. Schuldistanz, kriminelles Umfeld), um deren Abgleiten in eine verfestigte Kriminalität frühzeitig zu begegnen. Das NKM geht u.a. zurück auf die Initiative der mittlerweile verstorbenen Jugendrichterin Kirsten Heisig und wird berlinweit seit 2010 praktiziert.

Claudia Engfeld
Tel: (030) 9013-3633