Einladung an die Presse Kain und Abel - Freiluftgefangenentheater in der JVA Tegel

Pressemitteilung vom 13.06.2012

Das Gefangenenensemble von aufBruch widmet sich in diesem Sommer auf dem Freistundenhof der JVA Tegel einem Fall aus dem Alten Testament: dem Brudermord von Kain an Abel.

Es spielt das Gefangenenensemble der JVA Tegel:

Albert Bach, Christian Templiner, Dragan, Dr. Zigic, Ferry, Hauke Burmeister, Henryk Chutkowski, Horst Grimm, Joca, Kurt Lummert, Markus B., Miki Paso, Momcilo Ibraimovic, Nedzad Tahirovic Bibo, Norman Bürger, Pablo, Richi, Roberto Samir Mustafic, Sasa, Six-Pack Hansi, Sladjan Stanojevic, Tonni, Volker Ullmann, Yussef

Regie Peter Atanassow Bühne Holger Syrbe Kostüm Thomas Schuster Dramaturgie Jörg Mihan Choreografie Dilruba Saatçi musikalische Einstudierung Ruslan S. Produktionsleitung Sibylle Arndt Öffentlichkeitsarbeit Carolin Forkel Regieassistenz Anna Galt Kostümassistenz Christine Jung Technik Julia Kleinknecht, Wolfgang Rühling Grafik Alexander Atanassow

Nur für Pressevertreter/innen:

Generalprobe
Dienstag, 19. Juni 2012
Einlass: 17.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit den Darstellern, dem Regisseur und einem Vertreter der Anstalt.

Bitte melden Sie sich per e-mail bis zum 15. Juni 2012 unter presse@gefaengnistheater.de mit Na-men, Meldeadresse und Geburtsdatum.

Die Premiere findet statt am

Mittwoch, 20. Juni 2012
um 18 Uhr
in der JVA Tegel

Seidelstraße 39 – Tor 2, 13507 Berlin.

Weitere Vorstellungen werden am 22., 27., 29. Juni sowie am 04., 06., 11. und 13. Juli 2012 jeweils um 18.00 Uhr gegeben. Letzter Einlass ist immer 17.30 Uhr am Tor 2.

Kartenvorverkauf:
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Tel.: 030 240 65 777
täglich 12-18 Uhr

Bitte beachten Sie: Aufgrund des ungewöhnlichen Spielortes JVA Tegel sind Karten nur im Vorverkauf mit persönlicher Anmeldung erhältlich, spätestens 5 Tage vor der Vorstellung. Hierbei müssen Namen, Meldeadresse und Geburtsdatum jedes Besuchers angegeben werden. Die Karten sind nicht übertragbar. Möchten Sie eine Karte für eine andere Person kaufen, müssen Sie dessen Personalien angeben. Der Einlass ins Gefängnis am Tag der Vorstellung erfolgt nur nach Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses. Wertgegenstände wie Handys, Schlüssel, Geld, Kreditkarten u.a. sowie Nahrungsmit-tel dürfen nicht mit in die Anstalt eingebracht werden. Hierfür stehen am Torbereich Schließfächer zur Verfügung. Der Einlass zu den Vorstellungen beginnt jeweils um 16.45 Uhr. Letzter Einlass ist um 17.30 Uhr. Kein Nacheinlass! Jugendliche unter 18 Jahren dürfen die Veranstaltung nur nach Vorlage einer schriftlichen Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten, Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen.