Wichtige Verbraucherinformation: Berlin schließt sich Warnung vor dioxinbelasteten Eiern an

Pressemitteilung vom 11.04.2012

Berlin schließt sich vorsorglich der Warnung vor dioxinbelasteten Bio-Eiern aus Nordrhein-Westfalen an. Die mit Dioxin belasteten Eier eines Biohofes im Kreis Minden-Lübbecke tragen die Stempelnummer
0-DE-0521041 . Anhand der Stempelnummer auf den Eiern können die Verbraucherinnen und Verbraucher nachvollziehen, ob sie mit Dioxin belastete Eier gekauft haben oder nicht und auf den Verzehr verzichten. Weitere Informationen zu den Stempelnummern finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz .

Bisher ist die Ursache der Belastung mit dioxinähnlichem PCB unklar. Proben von Eiern, Futtermitteln und vom Boden des betroffenen Betriebes werden derzeit untersucht. Zudem werden die Lieferwege der verkauften Eier ermittelt. Bislang liegen noch keine konkreten amtlichen Erkenntnisse über Lieferungen nach Berlin vor.

Werden im Einzelfall betroffenen Lebensmittel verzehrt, so ist davon auszugehen, dass bei geringem Verzehr von belasteten Produkten keine akuten Gesundheitsgefahren für Verbraucherinnen und Verbraucher bestehen. Allerdings haben Dioxine in Lebensmitteln nichts zu suchen.

Informationen zu Dioxinen in Lebensmittel sind zu finden auf den Internetseiten des Bundesinstitutes für Risikobewertung (BfR) unter www.bfr.bund.de .