Senator Czaja verurteilt Anschlag auf Haus von LAGeSo-Präsident Franz Allert

Pressemitteilung vom 15.12.2014

In der Nacht zum Montag wurde auf das Privathaus von Franz Allert, dem Präsidenten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo), ein Farbanschlag verübt. Die Polizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen.

Dazu erklärt Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales: „Ich verurteile diese Tat scharf. Gewalt gegen Personen und Sachen haben in unserer demokratischen Gesellschaft keinen Platz. Bei allen möglicherweise vorhandenen Differenzen müssen die Freiheit, die Würde und die Unversehrtheit derjenigen, die sich für das grundgesetzlich geschützte Recht auf Asyl in Deutschland einsetzen, in jedem Fall gewahrt werden. Berlin steht für Toleranz und Weltoffenheit. Wir lassen nicht zu, dass dieser Anspruch durch extremistische Gewalthandlungen aus dem rechten oder dem linken Lager angetastet wird. Die Polizei wird alles tun, um diese Tat aufzuklären.“