Jahresbericht 2010 über Infektionserkrankungen erschienen

Pressemitteilung vom 06.12.2011

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) veröffentlicht den Jahresbericht 2010 der meldepflichtigen Infektionserkrankungen. Dieser epidemiologische Bericht informiert über den Stand der Infektionserkrankungen in Berlin und bietet den Vergleich zu den Zahlen des Bundesdurchschnitts.
2010 traten Infektionserreger wie Masern und Tuberkulose wieder in den Vordergrund. Im aktuellen Bericht finden Sie Sonderberichte zu einem Masern- und einem Tuberkuloseausbruch in Berlin. Die Tuberkulosehäufigkeit liegt in der Berliner Bevölkerung trotz rückläufiger Fallzahlen immer noch über dem bundesweiten Durchschnitt. Die Entwicklung verlangt weiterhin eine intensive Beobachtung durch den Öffentlichen Gesundheitsdienst.
Das Netzwerk aus bezirklichen Gesundheitsämtern, der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung, dem LAGeSo und anderen Stellen zur Bekämpfung und Prävention von Infektionserkrankungen ermöglicht es, bei der Krankheitserfassung und Eindämmung der Ausbreitung routiniert und effizient zu handeln. Die beim LAGeSo angesiedelte Landes-Meldestelle für Infektionskrankheiten leistet in diesem Zusammenhang einen wesentlichen Beitrag zum Gesundheitsschutz der Berliner Bevölkerung.
Der Bericht erläutert mit kartografischen Darstellungen die Erkrankungshäufigkeiten bestimmter Infektionen auf der Ebene der Bezirke bzw. der lebensweltlich orientierten Räume (LOR). Darüber hinaus sind die dem Bericht zugrunde liegenden Daten zukünftig über das Gesundheits- und Sozialinformationssystem Berlin (www.gsi-berlin.info/) auch in Form von Datentabellen zugänglich und abrufbar.

Der Bericht kann über die Homepage des LAGeSo unter /lageso/gesundheit/gesundheitsschutz/infektionsepidemiologie-infektionsschutz/index.php abgerufen werden. In begrenzter Anzahl stehen auf Anfrage auch gedruckte Exemplare zur Verfügung.